Presse

Die Pressereferentin des BSVH, Melanie Wölwer, am Mikrofon des Radiostudios

Foto: © BSVH

Sind Sie Journalist und haben eine Frage rund um die Themen Blindheit, Sehbehinderung oder Augenerkrankungen? Suchen Sie Protagonisten mit einer Seheinschränkung für Ihre Berichterstattung? Benötigen Sie Hintergrund-Infos oder passende Bilder für Ihren Beitrag? Dann sprechen Sie uns gerne an.

  • Ausstellung „Helfer auf vier Pfoten“ kommt nach Hamburg

    Im Oktober 1916 übergab der Deutsche Verein für Sanitätshunde den ersten systematisch ausgebildeten Blindenführhund an den Kriegsblinden Paul Feyen. 100 Jahre später würdigt der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) dieses Ereignis mit einer Wanderausstellung, die 2017 endlich auch in Hamburg zu sehen ist. Die Eröffnung findet am Montag, den 6. November 2017 um 14.30 Uhr in der Filiale der Hamburger Sparkasse am Großen Burstah statt.

    Weiterlesen: "Ausstellung „Helfer auf vier Pfoten“ kommt nach Hamburg"

  • Informationstag für Menschen mit Seheinschränkung am Welttag des Sehens

    Der Welttag des Sehens am 12. Oktober der Weltgesundheitsorganisation (WHO) informiert weltweit über heilbare und vermeidbare Blindheit. Anlässlich dieses Aktionstags informieren die Universitätsaugenklinik Hamburg-Eppendorf (UKE) und der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (BSVH) am Donnerstag, den 12. Oktober 2017 von 14 Uhr bis 17:30 Uhr im Hörsaal der Klinik für Augenheilkunde (Geb. W 40) mit einer gemeinsamen Veranstaltung über Augenerkrankungen, Therapiemöglichkeiten und Hilfsmittel. Schirmherrin der Veranstaltung ist Dr. Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Weiterlesen: "Informationstag für Menschen mit Seheinschränkung am Welttag des Sehens"

  • Bundestagswahl: Was benötigen Menschen mit Seheinschränkung für eine unabhängige Stimmabgabe?

    Am 24. September wählen die Menschen in Deutschland den neuen Bundestag. Damit auch die 2.500 blinden und ca. 40.000 sehbehinderten Hamburgerinnen und Hamburger eigenständig und geheim ihre Stimme abgeben können, stellt der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg (BSVH) ihnen Wahlschablonen zur Verfügung. Gleichzeitig erhalten sie Informationen zur Bundestagswahl und der Benutzung der Schablonen als Audio-CD. Die Unterlagen können kostenfrei beim BSVH unter 040-209 404 0 oder per Mail an info@bsvh.org angefordert werden.

    Weiterlesen: "Bundestagswahl: Was benötigen Menschen mit Seheinschränkung für eine unabhängige Stimmabgabe?"

  • Schießen für Menschen mit Sehverlust – wie funktioniert das?

    Blinde und sehbehinderte Menschen schießen mit Luftgewehren. Undenkbar? Nicht am barrierefreien Schießstand. Am 18. Juli können Menschen mit Seheinschränkungen im Louis-Braille-Center von 10 Uhr bis 19 Uhr das Schießen ausprobieren. Der Blinden-und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (BSVH) baut dazu eine Simulations-Schießeinrichtung auf. Interessierte melden sich bitte bis zum 12. Juli unter (040) 209 404 0 an. Der Eintritt ist frei.

    Weiterlesen: "Schießen für Menschen mit Sehverlust – wie funktioniert das?"

  • SPD und Grüne stimmen gegen Taubblindengeld

    In der gestrigen Sitzung des Sozialausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft haben die Abgeordneten die Einführung eines Taubblindengelds in Hamburg abgelehnt. SPD und Grüne stimmten gegen den Antrag. CDU, FDP und AfD enthielten sich. Die Fraktion Die LINKE hatte den Antrag anlässlich des Europäischen Protesttags für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai gestellt, die Bürgerschaft hatte ihn an den Sozialausschuss weitergeleitet.

    Weiterlesen: "SPD und Grüne stimmen gegen Taubblindengeld"

  • Sehbehindertentag 2017: Thema Hörfilmempfang

    Anlässlich des Sehbehindertentages am 6. Juni 2017 wendet sich der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) in einer bundesweiten Aktion an den Fernsehfachhandel und ruft zu einer Service-Offensive auf. Der Blinden-und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. informiert am 20. Juni 2017 im Louis-Braille-Center umfangreich zum Thema Hörfilmempfang.

    Weiterlesen: "Sehbehindertentag 2017: Thema Hörfilmempfang"

  • Zusammen in Barmbek-Süd – Barrieren überwinden

    Vom 12. Juni bis 2. Juli bietet die Themenwoche „Zusammen in Barmbek-Süd – Barrieren überwinden“ den Bewohnern des Stadtteils und Interessierten ein buntes Veranstaltungsprogramm rund um das Stadtteilzentrum Barmbek°Basch. Die Veranstalter möchten Menschen zusammenbringen, mögliche Barrieren abbauen und damit zeigen, wie vielfältig, lebendig und offen ihr Stadtteil ist. Schirmherrin ist Isabella Vértes-Schütter, Intendantin des Ernst Deutsch Theaters. Ingrid Körner, Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen, zählt ebenfalls zu den Unterstützern der Themenwoche.

    Weiterlesen: "Zusammen in Barmbek-Süd – Barrieren überwinden"

  • Überblick - Infotag für elektronische Hilfsmittel

    Am Donnerstag, den 1. Juni lädt der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (BSVH) Menschen mit Seheinschränkungen und Interessierte zur jährlich stattfindenden Messe „Überblick“ ein. Von 10 Uhr bis 20 Uhr können sich Besucher im Louis-Braille-Center, Holsteinischer Kamp 26, über Neuigkeiten und aktuelle Trends bei elektronischen Hilfsmitteln informieren. Die Messe ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich.

    Weiterlesen: "Überblick - Infotag für elektronische Hilfsmittel"

  • Neues Beratungsangebot für Augenpatienten im UKE

    Die Augenklinik des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) und der Blinden- und Sehbehindertenverein e.V. (BSVH) bieten ab Mai unter der Bezeichnung „Blickpunkt Auge“ eine neue Sprechstunde für Augenpatienten an. Bei „Blickpunkt Auge“ beraten Menschen mit Seheinschränkungen zweimal monatlich Ratsuchende zu nicht medizinischen Themen. Anlässlich des Starts von Blickpunkt Auge findet am Mittwoch, den 3. Mai 2017 um 14 Uhr eine Eröffnung in der Augenklinik statt.

    Weiterlesen: "Neues Beratungsangebot für Augenpatienten im UKE"

  • BSVH ab April mit neuen Angeboten

    Ab April lädt der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (BSVH) Mitglieder und Interessierte zu einer regelmäßigen Veranstaltungsreihe ein. Die Besucher erwartet an jedem Dienstag ein abwechslungsreiches Programm im Louis-Braille-Center am Holsteinischen Kamp 26 (U-Bahn Hamburger Straße). Jeder Dienstag steht unter einer anderen Rubrik (Geselligkeit; Gesundheit; Kultur & Freizeit; Gesellschaft, Wirtschaft & Politik). Das Programm finden Interessierte unter Terminkalender. Die Veranstaltungen sind überwiegend kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.
    Darüber hinaus führt der Verein den „langen Dienstag“ ein. Die Sozialberaterinnen und Hilfsmittelberaterinnen stehen Ratsuchenden am 4. Dienstag des Monats bis 19 Uhr zur Verfügung. Die Veranstaltungen starten an diesem Tag am späteren Nachmittag. Anschließend findet ein geselliger Abendtreff statt.

    Weiterlesen: "BSVH ab April mit neuen Angeboten"