Gemeinsam weiter sehen

Der Verlust der Sehkraft stellt Betroffene vor beson­dere Heraus­forderungen. Wir vom BSVH unterstützen Sie und Ihre Angehörigen. Bei uns bekommen Sie zwar nicht Ihr Sehen zurück, aber Sie finden Zuversicht!

Unsere Angebote Unsere Themen

Die Mitarbeiterin am Empfang des BSVH, Marion Bonken, begrüßt eine Besucherin im Louis-Braille-Center

Foto: © BSVH/Schwering

Das Logo/Zertifikat der Auszeichnung "Helden in der Krise", eine Auszeichnung, die das FAZ-Institut gemeinsam mit Hansgrohe, Beekeeper, Signal Iduna und news aktuell direkt für Engagement in der Corona-Krise verliehen wurde.

Aktuelles zur Corona-Pandemie

Liebe Mitglieder, liebe Ratsuchende,

das LBC ist für individuelle Beratung, wie die Hilfsmittel- und Teilhabeberatung, Sehhilfenberatung und bei Bedarf auch andere Beratungen mit Terminvereinbarung geöffnet. Auch Gruppenangebote finden in eingeschränktem Rahmen statt.

Für Besuche im LBC gilt allgemein die sogenannte 3G-Regel. Dies bedeutet, dass Besucherinnen und Besucher entweder geimpft, getestet oder genesen sein müssen und dies belegen können. Einige Veranstaltungen werden unter 2G-Bedingungen durchgeführt. Die Teilnehmenden müssen also geimpft oder genesen sein.

Weiter gelten die bisher bekannten Schutz- und Hygienemaßnahmen im LBC.

Bitte beachten Sie: Für die Menschen, die mit einem aktuellen Corona-Test als Zugangsberechtigung ins LBC kommen, gibt es eine wichtige Änderung bei der Gültigkeitsdauer: Die Schnelltests sind ab sofort nur noch für 24 Stunden gültig, die PCR-Tests für 48 Stunden.

Passen Sie weiterhin gut auf sich auf!
Ihr BSVH

 

Aktuelle Meldungen

  • Was tun nach einem E-Roller-Unfall?

    In Deutschland haben sich seit der Zulassung im Jahr 2019 zahlreiche Unfälle mit E-Rollern ereignet und eine Besserung der Gefahrensituation ist nicht erkennbar. Blinde und sehbehinderte Menschen sind besonders betroffen. Die Haftungssituation ist vom Einzelfall abhängig und meist hochproblematisch. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV), der Deutsche Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf (DVBS) und PRO RETINA Deutschland haben deshalb zum heutigen Tag des weißen Stockes 2021 zehn Tipps veröffentlicht, wie man sich als Opfer eines E-Roller-Unfalls richtig verhält. Die Tipps wurden von der rbm (Rechte behinderter Menschen) gGmbH, der Rechtsberatungsgesellschaft des DBSV, zusammengestellt.

    Weiterlesen: "Was tun nach einem E-Roller-Unfall?"

  • Die Elbphilharmonie und weitere Kultureinrichtungen im Winterprogramm

    Was hat es mit den Galionsfiguren im Altonaer Museum auf sich?  Wie hören sich die uralten Bohlen auf dem legendären Hamburger Vermaster PEKING an? Kann man Tom Sachs Weltraum-Landschaft wirklich von zuhause aus erleben? Das Herbst/Winter-Programm von „Bei Anruf Kultur" bringt über 20 Kulturstätten zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach Hause – einfach per Telefon und kostenlos. Ein besonderes Highlight: Erstmals sind auch Telefonführungen in der Elbphilharmonie mit dabei!

    Weiterlesen: "Die Elbphilharmonie und weitere Kultureinrichtungen im Winterprogramm"

  • Endlich wieder da: Die Blinden Passagiere im Klabauter Theater erleben

    Die Blinden Passagiere stechen endlich wieder in See. Das inklusive Ensemble aus sehenden und blinden Darstellenden und Musikern tritt nach einer langen Pause Mitte Oktober im Klabauter Theater auf. "Roter Rausch auf Cuba - Das Singspiel im Trip der 60er" entführt in sein neues, mit vielen wiederentdeckten Liedern der Zeit verwobenes Theater- und Musikabenteuer. Jetzt Karten sichern.

    Weiterlesen: "Endlich wieder da: Die Blinden Passagiere im Klabauter Theater erleben"

Alle Meldungen