Gemeinsam weiter sehen

Hilfe bei Makuladegeneration und anderen Augenerkrankungen in Hamburg

Wir helfen Ihnen, wenn es für Sie dunkel wird! Informieren Sie sich hier über unsere Angebote. Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf: Telefon: (040) 209 404-0, E-Mail: info@bsvh.org.

Makuladegeneration, Glaukom oder Netzhaut-Erkrankung durch Diabetes bedeuten häufig einen tiefen Einschnitt im Leben. Unabhängig von der Art der Erkrankung kennen sehbehinderte und blinde Menschen viele Herausforderungen und stellen sich diesen täglich. Der BSVH unterstützt Sie beim Leben mit der Sehbehinderung und hilft Ihnen auf Ihrem Weg in einen eigenständigen Alltag. Bei uns bekommen Sie zwar nicht Ihr Sehen zurück, aber Sie finden Zuversicht.

Der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (gegründet 1909) ist die Selbsthilfeorganisation der blinden und sehbehinderten Menschen in Hamburg mit derzeit circa 1.300 Mitgliedern (Stand: Mai 2016). Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft, denn nur gemeinsam sehen wir weiter.

Aktuelle Nachrichten

25.09.2017

Informationstag für Menschen mit Seheinschränkung am Welttag des Sehens

Der Welttag des Sehens am 12. Oktober der Weltgesundheitsorganisation (WHO) informiert weltweit über heilbare und vermeidbare Blindheit. Anlässlich dieses Aktionstags informieren die Universitätsaugenklinik Hamburg-Eppendorf (UKE) und der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (BSVH) am Donnerstag, den 12. Oktober 2017 von 14 Uhr bis 17:30 Uhr im Hörsaal der Klinik für Augenheilkunde (Geb. W 40) mit einer gemeinsamen Veranstaltung über Augenerkrankungen, Therapiemöglichkeiten und Hilfsmittel. Schirmherrin der Veranstaltung ist Dr. Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weiterlesen …

20.09.2017

Stellenausschreibung: Sehhilfenberater (m/w)

Der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. sucht zum 1. November 2017 einen engagierten und motivierten Mitarbeiter (m/w) in der Sehhilfenberatung in Hamburg. Es handelt sich um einen 450-€-Job. Die Arbeitszeit ist flexibel (gut als Nebentätigkeit geeignet).

Weiterlesen …

20.09.2017

HSV - Borussia Dortmund: Sky bietet Live-AD des Spiels mit Audiodeskription

Mit jeweils einer Partie aus der ersten sowie zweiten Fußballbundesliga startet Sky ein neues Pilotprojekt. Für blinde und sehbehinderte Menschen wird eine spezielle Live-Spielberichterstattung angeboten, die den Zuschauern und Zuhörern eine noch intensivere Verfolgung der Partie ermöglicht. Am heutigen Mittwoch wird das Bundesliga-Spiel zwischen dem Hamburger SV und Borussia Dortmund mit AD übertragen.

Weiterlesen …

Hier sind wir für Sie da:

Foto: Louis-Braille Center

Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.
Louis-Braille-Center
Holsteinischer Kamp 26
22081 Hamburg

Telefon: (040) 209 404 - 0
Telefax: (040) 209 404 - 30
Veranstaltungstelefon: (040) 209 404 - 66
E-Mail: info@bsvh.org

Soziale Netzwerke

Unsere Öffnungszeiten:

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag telefonisch zu den üblichen Bürozeiten. Auf Ihren persönlichen Besuch freuen wir uns dienstags zwischen 9.00 und 17.00 Uhr. An anderen Wochentagen bitten wir um eine vorherige Terminabsprache. Für größere Gruppen ist eine Terminvereinbarung erforderlich, an Dienstagen können wir diese allerdings nicht empfangen.

Öffnungszeiten Mitglieder-Center:

Montag, 9.00 Uhr - 15.30 Uhr
Dienstag und Mittwoch, 9.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag 9.00 Uhr - 13.00 Uhr.
Telefon (040) 209 404 10.

Sprechstunde in Niendorf:

Jeden vierten Donnerstag im Monat, 10.30 bis 12.30 Uhr im ehemaligen Ortsamt Lokstedt, Garstedter Weg 13

Sprechstunde in Bergedorf:

Jeden 3. Mittwoch, 14.00 bis 15.00 Uhr im Marktkauf Bergedorf, 1. Stock, Alte Holstenstraße 30 - 32. Rückfragen an Berater Wolfgang Liepelt unter Tel. (040) 735 54 22.

Sprechstunde in Harburg:

Jeden 1. Donnerstag, 11.00 bis 13.00 Uhr und jeden 3. Donnerstag, 15.00 bis 17.00 Uhr im Marktkauf-Center Harburg,1. OG (Räume der Behindertenarbeitsgemeinschaft), Seeveplatz 1, 21073 Hamburg. Rückfragen an Berater Jens Peters unter Tel. (040) 64 23 29 86.