Gemeinsam weiter sehen

Hilfe bei Makuladegeneration und anderen Augenerkrankungen in Hamburg

Wir helfen Ihnen, wenn es für Sie dunkel wird! Informieren Sie sich hier über unsere Angebote. Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf: Telefon: (040) 209 404-0, E-Mail: info@bsvh.org.

Makuladegeneration, Glaukom oder Netzhaut-Erkrankung durch Diabetes bedeuten häufig einen tiefen Einschnitt im Leben. Unabhängig von der Art der Erkrankung kennen sehbehinderte und blinde Menschen viele Herausforderungen und stellen sich diesen täglich. Der BSVH unterstützt Sie beim Leben mit der Sehbehinderung und hilft Ihnen auf Ihrem Weg in einen eigenständigen Alltag. Bei uns bekommen Sie zwar nicht Ihr Sehen zurück, aber Sie finden Zuversicht.

Der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (gegründet 1909) ist die Selbsthilfeorganisation der blinden und sehbehinderten Menschen in Hamburg mit derzeit circa 1.300 Mitgliedern (Stand: Mai 2016). Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft, denn nur gemeinsam sehen wir weiter.

Aktuelle Nachrichten

23.11.2017

Podiumsdiskussion im Rathaus: Armut abwenden – Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen öffnen

Am Sonnabend, den 25. November lädt die Fraktion Die Linke von 16 Uhr bis 18 Uhr zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Armut abwenden, Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen konsequent öffnen“ in den Kaisersaal des Rathauses ein. Die Veranstaltung beschäftigt sich mit der Frage, warum Menschen mit (Schwer-)Behinderungen oft arbeitslos bleiben und warum so viele Unternehmen lieber was bezahlen statt sie einzustellen. Heiko Kunert, Geschäftsführer des BSVH, diskutiert mit. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen …

21.11.2017

Infoveranstaltung Arbeitsassistenz im LBC

Am Dienstag, den 28. November 2017 informiert Dr. Michael Richter von der Rechtsberatung „Rechte behinderter Menschen“ (rbm)um 17:00 Uhr im Louis-Braille-Center, Holsteinischer Kam 26 (U3, Haltestelle Hamburger Straße) ausführlich zum Thema Arbeitsassistenz. Im Wesentlichen beschäftigt er sich mit den drei wichtigsten Fragen: Wer hat Anspruch auf eine Arbeitsassistenz im Beruf? Welche Beschäftigungsmodelle gibt es? Und was muss ich tun, um eine Arbeitsassistenz zu beantragen. Interessierte melden sich bitte bis zum 24. November unter Tel. (040) 209404-0 an. Eine Anmeldung ist erforderlich, der Eintritt ist frei.

Weiterlesen …

20.11.2017

Ein- und Ausstiegstraining der S-Bahn Hamburg

Anlässlich der Woche der Inklusion bietet die S-Bahn Hamburg am Dienstag, den 28. November von 10.30 - 13.30 Uhr ein Ein- und Ausstiegstraining für Rollstuhlbenutzer außerhalb des laufenden Fahrgastbetriebes in die S-Bahn an. Darüber hinaus können weitere Zielgruppen (z. B. sehbehinderte oder gehörlose Menschen) die Nutzung der Züge sowie die Orientierung an der Station und im Fahrzeug in ruhiger Atmosphäre testen.

Weiterlesen …

Hier sind wir für Sie da:

Foto: Louis-Braille Center

Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.
Louis-Braille-Center
Holsteinischer Kamp 26
22081 Hamburg

Telefon: (040) 209 404 - 0
Telefax: (040) 209 404 - 30
Veranstaltungstelefon: (040) 209 404 - 66
E-Mail: info@bsvh.org

Soziale Netzwerke

Unsere Öffnungszeiten:

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag telefonisch zu den üblichen Bürozeiten. Auf Ihren persönlichen Besuch freuen wir uns dienstags zwischen 9.00 und 17.00 Uhr. An anderen Wochentagen bitten wir um eine vorherige Terminabsprache. Für größere Gruppen ist eine Terminvereinbarung erforderlich, an Dienstagen können wir diese allerdings nicht empfangen.

Öffnungszeiten Mitglieder-Center:

Montag, 9.00 Uhr - 15.30 Uhr
Dienstag und Mittwoch, 9.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag 9.00 Uhr - 13.00 Uhr.
Telefon (040) 209 404 10.

Sprechstunde in Niendorf:

Jeden vierten Donnerstag im Monat, 10.30 bis 12.30 Uhr im ehemaligen Ortsamt Lokstedt, Garstedter Weg 13

Sprechstunde in Bergedorf:

Jeden 3. Mittwoch, 14.00 bis 15.00 Uhr im Marktkauf Bergedorf, 1. Stock, Alte Holstenstraße 30 - 32. Rückfragen an Berater Wolfgang Liepelt unter Tel. (040) 735 54 22.

Sprechstunde in Harburg:

Jeden 1. Donnerstag, 11.00 bis 13.00 Uhr und jeden 3. Donnerstag, 15.00 bis 17.00 Uhr im Marktkauf-Center Harburg,1. OG (Räume der Behindertenarbeitsgemeinschaft), Seeveplatz 1, 21073 Hamburg. Rückfragen an Berater Jens Peters unter Tel. (040) 64 23 29 86.