Gemeinsam weiter sehen

Hilfe bei Makuladegeneration und anderen Augenerkrankungen in Hamburg

Wir helfen Ihnen, wenn es für Sie dunkel wird! Informieren Sie sich hier über unsere Angebote. Oder nehmen Sie direkt Kontakt zu uns auf: Telefon: (040) 209 404-0, E-Mail: info@bsvh.org.

Makuladegeneration, Glaukom oder Netzhaut-Erkrankung durch Diabetes bedeuten häufig einen tiefen Einschnitt im Leben. Unabhängig von der Art der Erkrankung kennen sehbehinderte und blinde Menschen viele Herausforderungen und stellen sich diesen täglich. Der BSVH unterstützt Sie beim Leben mit der Sehbehinderung und hilft Ihnen auf Ihrem Weg in einen eigenständigen Alltag. Bei uns bekommen Sie zwar nicht Ihr Sehen zurück, aber Sie finden Zuversicht.

Der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (gegründet 1909) ist die Selbsthilfeorganisation der blinden und sehbehinderten Menschen in Hamburg mit derzeit circa 1.300 Mitgliedern (Stand: Mai 2016). Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft, denn nur gemeinsam sehen wir weiter.

Aktuelle Nachrichten

23.04.2019

DANCER IN THE DARK mit Audiodeskription im Thalia Theater

Das Thalia Theater in der Gaußstraße in Hamburg Ottensen zeigt am 9.6.2019 um 20 Uhr das berühmte Drama „Dancer in the Dark“ von Patrick Ellsworth nach dem gleichnamigen Film von Lars von Trier, in der Übersetzung von Henning Bochert mit Live-Audiodeskription!

Weiterlesen …

16.04.2019

„Team Usability“ sucht Testpersonen

Team Usability, das neue Projekt des Hamburger Forschungsunternehmens DIAS entwickelt Verfahren, mit denen Menschen mit Behinderungen die Nutzbarkeit von Webangeboten testen. „Solche Nutzertests sollen helfen, die Anforderungen von Menschen mit Behinderungen im Designprozess besser einbeziehen zu können“, sagt Simone Lerche von Team Usability. Aktuell sucht das Projekt Testpersonen, die digitale Angebote mittels Screenreader, Vergrößerungssoftware, Zoom oder auch nur mit systemseitigen Anpassungen (Kontrastmodus, Bildschirmlupe usw.) nutzen.

Weiterlesen …

11.04.2019

"Voll behindert?!" Berichterstattung über Menschen mit Behinderung

Oft werden Menschen mit Behinderung in den Medien mit altbekannten aber auch altbackenen Phrasen vorgestellt. Hier werden auch verletzende Bilder und unpassende Formulierungen gewählt. Wie man mit besserer Text- und Bildsprache mit und über Menschen mit Behinderungen berichtet, Barrieren und Ängste abbaut und die Kommunikation bei solchen Themen verbessert werden kann, vermittelt der Workshop "Voll behindert?! So klappt die Berichterstattung über Menschen mit Behinderung". Er richtet sich an Redakteur*innen, Journalist*innen, an PR-Schaffende und Werbetreibende. Der Workshop findet statt am Freitag, 10. Mai 2019 um 18 Uhr im Louis-Braille-Center.

Weiterlesen …

Hier sind wir für Sie da:

Foto: Louis-Braille Center

Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V.
Louis-Braille-Center
Holsteinischer Kamp 26
22081 Hamburg

Telefon: (040) 209 404 - 0
Telefax: (040) 209 404 - 30
Veranstaltungstelefon: (040) 209 404 - 66
E-Mail: info@bsvh.org

Soziale Netzwerke

Unsere Öffnungszeiten:

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag telefonisch zu den üblichen Bürozeiten. Auf Ihren persönlichen Besuch freuen wir uns dienstags zwischen 9.00 und 17.00 Uhr. An anderen Wochentagen bitten wir um eine vorherige Terminabsprache. Für größere Gruppen ist eine Terminvereinbarung erforderlich, an Dienstagen können wir diese allerdings nicht empfangen.

Öffnungszeiten Mitglieder-Center:

Montag, 9.00 Uhr - 15.30 Uhr
Dienstag und Mittwoch, 9.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag 9.00 Uhr - 13.00 Uhr.
Telefon (040) 209 404 10.

Sprechstunde in Niendorf:

Jeden vierten Donnerstag im Monat, 10.30 bis 12.30 Uhr im ehemaligen Ortsamt Lokstedt, Garstedter Weg 13

Sprechstunde in Bergedorf:

Jeden 3. Mittwoch, 14.00 bis 15.00 Uhr im Marktkauf Bergedorf, 1. Stock, Alte Holstenstraße 30 - 32. Rückfragen an Berater Wolfgang Liepelt unter Tel. (040) 735 54 22.

Sprechstunde in Harburg:

Jeden 1. Donnerstag, 11.00 bis 13.00 Uhr und jeden 3. Donnerstag, 15.00 bis 17.00 Uhr im Marktkauf-Center Harburg,1. OG (Räume der Behindertenarbeitsgemeinschaft), Seeveplatz 1, 21073 Hamburg. Rückfragen an Berater Jens Peters unter Tel. (040) 64 23 29 86.