Pressemitteilung

Die Pressereferentin des BSVH, Melanie Wölwer, am Mikrofon des Radiostudios

Foto: © BSVH

Bundestagswahl: Unabhängige Teilhabe seheingeschränkter Wählerinnen und Wähler

Am 26. September finden die Wahlen zum 20. Deutschen Bundestag statt. Für die 2.300 blinden und ca. 40.000 sehbehinderten Hamburgerinnen und Hamburger stellt der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg (BSVH) Wahlschablonen sowie eine Audio-CD mit Informationen zur Wahl zur Verfügung. Die Unterlagen können kostenfrei beim BSVH unter 040-209 404 0 oder per Mail an info@bsvh.org angefordert werden.

Auf der Audio-CD erhalten die Wahlberechtigten Informationen zur Bundestagswahl und der Nutzung der Schablone. Darüber hinaus den Inhalt des Stimmzettels - die Direktkandidaten des jeweiligen Wahlkreises sowie die Parteien und Listen, die zur Wahl stehen.

Die Wahlschablone ermöglicht Menschen mit einer Seheinschränkung die Stimmabgabe ohne Hilfe einer Begleitperson. „Jeder und jede Wahlberechtigte hat ein Recht darauf, unabhängig und geheim zu wählen“, erklärt Heiko Kunert, Geschäftsführer beim BSVH. „Dass blinde und sehbehinderte Menschen ihre politischen Interessen eigenständig vertreten können, ist die Grundvoraussetzung für eine inklusive Gesellschaft“, so Kunert.

Die Inhalte der CDs stehen - geordnet nach den sechs Wahlkreisen – auch auf der Internetseite des BSVH als mp3-Format zum Download zur Verfügung unter https://www.bsvh.org/bundestagswahl-2021.html.

Hintergrund Wahlschablonen

Stimmzettelschablonen werden bundesweit seit der Bundestagswahl 2002 und der Europawahl 2004 angeboten. Die Kosten für die Herstellung der Schablonen werden den Landesvereinen des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbands (DBSV) von der Bundesregierung erstattet.

Ansprechpartner

Melanie Wölwer

Pressesprecherin

(040) 209 404 29
(0179) 473 83 71
m.woelwer@bsvh.org

Zurück