Infoveranstaltung: "Schlecht zu Fuß – wie Menschen auf Gehwegen behindert werden..."

Ein Terminkalender, bei dem gerade mit einem roten Stift ein Datum markiert wird.

Foto: © AdobeStock

Louis-Braille-Center
Raum "Goldbek"
Holsteinischer Kamp 26
22081 Hamburg

Gehwege sind oftmals die Stiefkinder der Verkehrsplanung. Sie gehören nicht umsonst zu den sogenannten „Nebenflächen“, die – zusammen mit
Radwegen, Parkstreifen und anderem - irgendwie ihren Platz neben breiten Fahrbahnen für den Autoverkehr finden. Gehwege sind oft in einem schlechten Zustand: zu schmal, voller Stolperfallen, abgestellter Fahrräder, E-Scooter etc. Aber auch neu geplante Gehwege weisen oft eklatante Mängel auf, die lästig und manchmal auch gefährlich
sind. Dies betrifft besonders Menschen mit Behinderungen, aber auch Familien mit Kindern.

Sonja Tesch von Fuss e.V. informiert über das Thema „Sicherheit für Fußgänger – Forderungen von Fuss e.V.“ Joachim Becker vom Kompetenzzentrum für ein barrierefreies Hamburg stellt noch die besonderen Sicherheitsanforderungen unserer Mitglieder dar.
Nach einer kurzen Pause haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.

Für alle Termine der Dienstagsreihe ist eine Anmeldung bei Frau Bonken,
unbedingt erforderlich.

Marion Bonken

Anmeldung

(040) 209 40 40
m.bonken@bsvh.org

Ulrike Backofen

Koordinatorin Veranstaltungsreihe am Dienstag

(040) 209 404 14
u.backofen@bsvh.org

Zurück