Pressemitteilung

Die Pressereferentin des BSVH, Melanie Wölwer, am Mikrofon des Radiostudios

Foto: © BSVH

Kunstwerk ersteigern und Gutes tun

Auktion zugunsten blinder und sehbehinderter Menschen

Der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e. V. (BSVH) versteigert ein tastbares Gemälde des Künstlers Horst Müller. Unter www.bsvh.org/versteigerung.html können Kunstinteressierte mitbieten. Der Erlös kommt dem Verein und dessen gemeinnütziger Arbeit zugute. Die Auktion startet am 1. Dezember, das Mindestgebot liegt bei 250 Euro.

Die Versteigerung startet am 1. Dezember und endet am 4. Advent (20. Dezember). Das Kunstwerk kann also bereits am Heiligen Abend unter dem Weihnachtsbaum liegen. Das Bild ist ein Hochformat und hat die Maße 60 x 42 cm.

Unter dem Motto „Bitte anfassen zum Erfassen!“ schafft Horst Müller Werke, die Besucher seiner Ausstellungen erfühlen, ertasten und begreifen können. So erhalten auch blinde und sehbehinderte Besucher Zugang zu seinen überwiegend abstrakten Werken. Durch eine spezielle Gipsmischung schafft Horst W. Müller Reliefs, die im Betrachter bzw. im Ertaster Landschaften, Formen und Geschichten entstehen lassen. Für Sehende strahlen die Bilder zusätzlich durch intensive Farben, auch durch Blattgold und Silber.

Im Jahr 2012 zeigte Müller seine Werke in Kooperation mit dem BSVH in der Rathausdiele des Hamburger Rathauses.

Wie ein S zieht sich eine geriffelter Bogen durch das Bild. Am Oberen rechten Rand streift er eine runde, golden glänzende Fläche. Der Bogen ist in grün und blau-tönen, der Rest des Bildes ist in gold- und silbertönen gehalten.

Ansprechpartner

Melanie Wölwer

Pressesprecherin

(040) 209 404 29
(0179) 473 83 71
m.woelwer@bsvh.org

Zurück