Nachricht

Ran an die Nadeln! Vorbereitung zum Sehbehindertentag 2021

Im vergangenen Jahr machte der BSVH in der "Woche des Sehens" mit rot-weißen Pollermützen darauf aufmerksam, dass Poller insbesondere für sehbehinderte Fußgänger*innen zu einem gefährlichen Hindernis werden, wenn sie nicht kontrastreich gestaltet sind. Diese Aktion wird nun am diesjährigen Sehbehindertentag (6.6.) als bundesweite Aktion umgesetzt.

Dazu hat der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) den Wollhersteller Schachenmeyer als Unterstützer gewonnen, der jedem Landesverband ein gewisses Kontingent an weißer und roter Wolle zur Herstellung der Pollermützen zur Verfügung stellt.

Wir freuen uns über Freiwillige, die für mehr Sicherheit auf Deutschlands Gehwegen zu den Handarbeitsnadeln greifen und den BSVH tatkräftig unterstützen! Das Ziel ist es, so viele Poller wie möglich zum Sehbehindertentag in Hamburg zu bemützen.

Interessierte wenden sich bitte an Melanie Wölwer, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, wenn sie die Aktion unterstützen möchten und Wolle benötigen. Tel. (040) 209 404 29, E-Mail: m.woelwer@bsvh.org.

Eine Anleitung zum Häkeln und Stricken sowie der Herstellung von Bommeln unter www.sehbehindertentag.de.

Ansprechpartner

Melanie Wölwer

Pressesprecherin

(040) 209 404 29
(0179) 473 83 71
m.woelwer@bsvh.org

Zurück