Nachricht

Geschäftsführer heiko Kunert und Pressereferentin Melanie Wölwer werden vom Leiter der Radiogruppe, Ralf Bergner, im Radiostudio des Louis-Braille-Centers interviewt

Foto: © BSVH/Schwering

Senatsanhörung zum Behindertengleichstellungsgesetz: LAG ruft zu Protestaktion auf

Am Donnerstag, den 7. November 2019, findet um 17 Uhr im Sozialausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft, Schmiedestr. 2 - Victoria-Haus - 3 OG - Sitzungssaal 1, die Senatsanhörung zum Behindertengleichstellungsgesetz statt. Die Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen (LAG) ruft dazu zu einer Protestaktion auf.

Lesen Sie hier den Aufruf der LAG:

Bei der Senatsanhörung zum Behindertengleichstellungsgesetz im Sozialausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft werden die Vertreterinnen und Vertreter des Senats ihre Sicht darstellen. Leider gehen wir davon aus, dass Hamburgs Landesregierung den Forderungen der Menschen mit Behinderung nicht oder nur in zu geringem Umfang entgegenkommen wird. Daher wollen wir vor Ort sein und zeigen, dass wir weiter dringend Verbesserungen am Gesetzentwurf fordern.

Wir wollen vor der Sitzung mit Flugblättern und Schildern vorm Veranstaltungsort sein und die Abgeordneten und Senatsvertreter*innen in Empfang nehmen. Im Anschluss möchten wir als Zuschauerinnen und Zuschauer mit Behinderung ebenfalls Präsenz bei der Anhörung zeigen.

Kommen auch Sie am 7. November um 15:45 Uhr in die Schmiedestraße 2/ 20095 Hamburg, Victoria-Haus/ 3 OG /Sitzungssaal 1

Sie finden die wichtigsten Forderungen der LAG zum Gesetz auf unserer Website unter folgendem Link: http://www.lagh-hamburg.de/news/items/stellungnahme-hmbbgg.html

Ansprechpartner

Melanie Wölwer

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

(040) 209 404 29
m.woelwer@bsvh.org

Zurück