Nachricht

Mehr „Durchblick“ für sehbehinderte Menschen

Infotag des BSVH in der „Woche des Sehens“

Zum Start der „Woche des Sehens“ veranstaltet der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (BSVH) am Dienstag, den 8. Oktober 2019 von 10 bis 17 Uhr den Infotag „Durchblick“. Die Besucher erwartet neben interessanten Vorträgen auch eine Fachausstellung über vergrößernde Sehhilfen, Beleuchtung und die Leistungen der Selbsthilfe. Betroffene, Angehörige und Interessierte sind herzlich ins Louis-Braille-Center, Holsteinischer Kamp 26 (Nähe U3 Hamburger Straße), eingeladen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Patienten mit Augen-Erkrankungen, wie Makula-Degeneration, Glaukom oder einer Netzhaut-Erkrankung durch Diabetes können sich beim Infotag „Durchblick" im Louis-Braille-Center umfassend über vergrößernde Sehhilfen und die Bedeutung von Beleuchtung informieren. Optiker, Hilfsmittel-Hersteller und Selbsthilfe-Organisationen stellen die neuesten Produkte und Dienstleistungen vor. Verschiedene Vorträge wie „Wenn das Sehen nachlässt“ oder der medizinische Beitrag zu Makulaerkrankungen runden das Programm ab. Die Expertinnen und Experten stehen den Betroffenen während der Veranstaltung für Fragen zur Verfügung.

Die Vorträge:

  • "Wenn das Sehen nachlässt“, Christin Becker (Sozialberaterin BSVH)
  • „Makulaerkrankungen: Was verbirgt sich dahinter?",  Dr. Veronika Schargus (Augenklinik Asklepios Nord-Heidberg)

Hintergrund: Die „Woche des Sehens“

„Durchblick" findet im Rahmen der „Woche des Sehens" statt. Sie macht alljährlich vom 8. bis 15. Oktober auf die Situation blinder und sehbehinderter Menschen aufmerksam. "Nach vorne schauen" heißt das Thema in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft der Fernsehjournalistin Gundula Gause. Getragen wird die Aktionswoche von der Christoffel-Blindenmission, dem Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband, dem Berufsverband der Augenärzte Deutschlands, dem Deutschen Komitee zur Verhütung von Blindheit, der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft, dem Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf sowie der PRO RETINA Deutschland. Unterstützt wird die Woche des Sehens von der Aktion Mensch und der Carl Zeiss Meditec AG.

Weitere Informationen unter www.woche-des-sehens.de.

Ansprechpartner

Melanie Wölwer

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

(040) 209 404 29
m.woelwer@bsvh.org

Zurück