Nachricht

BSVH unterstützt Initiative für ein gutes Barrierefreiheitsgesetz

Unter dem Motto „Noch 100 Tage für ein gutes Barrierefreiheitsrecht“ hat ein Bündnis von Behindertenorganisationen am 18. März begonnen, die Tage, die den Bundestagsabgeordneten noch bis zur letzten regulären Bundestagssitzung am 25. Juni 2021 verbleiben, herunterzuzählen und täglich mit entsprechenden Aktionen bzw. Themen zu füllen. Der BSVH beteiligt sich als Unterzeichner und unterstützt damit die Initiative. Das breite Bündnis soll das Signal an die Politik senden, wie wichtig ein starkes Barrierefreiheitsgesetz für die Teilhabe in Deutschland ist.

Die Bundestagsabgeordneten haben noch in zwei aktuellen Gesetzgebungsverfahren die Möglichkeit, endlich auch die privaten Anbieter von Dienstleistungen und Produkten zur Barrierefreiheit zu verpflichten und von ihnen angemessene Vorkehrungen für eine barrierefreie Teilhabe behinderter und älterer Menschen einzufordern.

„Die Corona-Pandemie hat vielen Menschen vor Augen geführt, was es bedeutet, wenn die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben massiv eingeschränkt wird. Für viele behinderte und ältere Menschen ist diese Einschränkung der Teilhabe jedoch schon viel zu lange Alltag. Denn viele Geschäfte, Kinos, Veranstaltungsorte und auch Produkte sind für behinderte Menschen in Deutschland nicht barrierefrei nutzbar und erschweren bzw. verhindern dadurch ihre Teilhabe“, erklärte Ottmar Miles-Paul, einer der Sprecher der LIGA Selbstvertretung.

Umfangreiche und stets aktuelle Informationen zur Initiative auf www.barrierefreiheitsgesetz.org

Ansprechpartner

Melanie Wölwer

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

(040) 209 404 29
(0179) 473 83 71
m.woelwer@bsvh.org

Zurück