Nachricht

Auf nach Stuttgart! Louis Braille Festival im Mai 2024

Illustration im Querformat. Den Hintergrund bildet eine hellgelbe, hügelige Landschaft mit weißem Himmel.  Auf der linken Bildhälfte ist eine weiße Fläche vor den Hintergrund gesetzt. Auf ihr in Dunkelblau auf Weiß der Text: „Louis Braille Festival“, dane

© DBSV/ Juliane Lenz

Nach den Festivals in Hannover, Berlin, Marburg und Leipzig geht es nach fünf Jahren im Mai 2024 in die schwäbische Metropole. Der DBSV, die Nikolauspflege – Stiftung für blinde und sehbehinderte Menschen – und der Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.V. (BSVW) laden gemeinsam zu einem in Europa einzigartigen Fest der Begegnung zwischen blinden, sehbehinderten und sehenden Menschen ein.

Menschen mit und ohne Sehbeeinträchtigung gestalten zusammen mit Stuttgarter Institutionen das Programm für ein Festival, das das Miteinander feiert. Ob Abendshows, „Rudelsingen“, Hörspiele, Konzerte, Gaming, Markt der Begegnungen, Tanzen oder Führhundlounge: Das Louis Braille Festival wird in der Liederhalle und dem angrenzenden Hotel Maritim mit der historischen Reithalle ein vielfältiges Programm bieten – zum Mitmachen und gemeinsamen Erleben mit Familienangehörigen, Freunden und Freundinnen aus ganz Deutschland und Europa.

Aktuelle Infos zum Louis Braille Festival 2024: www.dbsv-festival.de

Anmeldung und Hotelreservierungen ab Frühjahr 2023. Claudia Schaffer (DBSV), Christina Schaffrath (Nikolauspflege) und Susanne Vlazny (BSVW) freuen sich auf Ihre Ideen und Anregungen (bitte per E-Mail an info@dbsv-festival.de).

Wer schon zum 1. Mai 2024 anreist oder nach dem Festival bleibt, hat mehr Zeit, Stuttgart zu entdecken!

Die Landeshauptstadt mit dem Rössle im Wappen war einst nur ein Gestüt. Doch dann diente sie jahrhundertelang den Grafen, Herzögen und Königen von Württemberg als Residenz. Stuttgart ist heute nicht nur weltweit führender Wirtschaftsraum, die Stadt überzeugt auch mit ihrer hohen Lebensqualität.

Schon baulich gibt es viel zu entdecken: Vom Barockschloss über die Sterling Architektur der Staatsgalerie bis zum ersten Fernsehturm der Welt in Stahlbeton zeigt die Stadt eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten. Die Kultureinrichtungen sind weit über die Landesgrenzen bekannt. Das Staatstheater Stuttgart ist mit den Sparten Oper, Ballett und Schauspiel das größte Drei‐Sparten‐Theater Europas. Einzigartig ist auch die Museumsdichte mit über 40 Einrichtungen.

Auch kulinarisch kommen Besuchende auf ihre Kosten: Gaisburger Marsch, Maultaschen oder Schupfnudeln sind beliebte Traditionsgerichte. Einen besonderen Stellenwert hat in Stuttgart der Wein. Bereits neben dem Hauptbahnhof treffen Reisende und Einwohner auf Weinberge. Mit Sicherheit deutschlandweit einmalig ist Stuttgarts Topografie: Die Hänge umrahmen das Zentrum im Kessel, von oben hat man immer wieder tolle Ausblicke. Und zu Fuß gibt es viele Treppenwege (Stäffele), über die sich die Stadt wunderbar erkunden lässt.

Ansprechpartner

Melanie Wölwer

Pressesprecherin

(040) 209 404 29
(0151) 297 000 13
m.woelwer@bsvh.org

Zurück