Nachricht

6. Mai: Informationen zur Corona-Krise

Liebe Mitglieder, liebe Ratsuchende,

in unserem heutigen Newsletter hat der BSVH eine klare Botschaft und der DBSV ruft zur Teilnahme an einer Befragung über Autonomes Fahren auf. Wir fordern Sie noch einmal zum Gehirnjogging heraus und kündigen eine neue Rubrik an.

BSVH sendet klare Botschaft

Am gestrigen europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung hat der BSVH eine klare Botschaft an Hamburgs Senat und die Bundesregierung gerichtet. Dazu hat unser Geschäftsführer Heiko Kunert ein Video aufgenommen, dass über den YouTube-Kanal des Vereins, die Website und die Social Media-Kanäle veröffentlicht wurde.

Im Jahr 2020, in der größten gesellschaftlichen Bewährungsprobe der Nachkriegszeit, müsse Deutschland beweisen, dass Menschen mit einer Behinderung ein gleichberechtigter und gleichberechtigt zu schützender Teil dieser Gesellschaft sind, so Kunert.

Das Video finden Sie unter:
https://www.bsvh.org/nachricht/botschaft-zum-protesttag.html

Befragung zum Autonomen Fahren

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) hat einen Aufruf für eine Befragung zum Thema Autonomes Fahren veröffentlicht. Das Ziel ist es, „mehr über die Erwartungen sehbehinderter und blinder Menschen und die gesellschaftliche Akzeptanz von vernetzten und automatisierten Fahrzeugen (Connected Autonomous Vehicle, kurz CAV) in der Zukunft zu erfahren.“

Der DBSV unterstützt damit das europäische Forschungsprojekt PAsCAL zu autonomen und vernetzen Fahrzeugen, dessen Projektpartner auch die Europäische Blindenunion (EBU) ist.

Mehr zum Thema und den Link zur Befragung finden Sie unter https://www.dbsv.org/aktuell/umfrage-autonomes-fahren.html

Noch ein wenig Gehirnjogging gefällig?

Wenn Sie noch Lust auf weitere Gedächtnisübungen haben, versuchen Sie doch einmal Wörter rückwärts zu buchstabieren. Beginnen Sie mit kurzen Wörtern und steigern dann die Buchstabenanzahl im Wort.

Sie könnten sich auch mindestens fünf geschichtliche Ereignisse mit einer Jahreszahl und/oder einem konkreten Datum ins Gedächtnis rufen.

Ab Freitag neu: Das Newsletter-Quiz

Lassen Sie uns doch auch gemeinsam etwas für unsere grauen Zellen tun und ein bisschen gemeinsam spielen. Ab Freitag senden wir Ihnen ab sofort ein Quiz zum Wochenende. Gewinnen kann man dabei leider nichts, aber mitraten, die Antworten einsenden und sich über richtige Antworten freuen. Montags erfahren Sie dann im Newsletter die richtige Lösung. Haben Sie Lust mitzuraten? Wir freuen uns jetzt schon auf viele Einsendungen.  

 

 

 

Wir sind für Sie da – digital und analog

Uns ist es sehr wichtig, möglichst viele blinde und sehbehinderte Menschen in diesen Zeiten mit den nötigen Informationen zu versorgen. Bitte weisen Sie auch Nichtmitglieder darauf hin.

Sie erhalten unseren Krisen-Newsletter über unterschiedliche Wege:

Newsletter: Schreiben Sie eine Mail an n.antlitz@bsvh.org oder melden sich auf unserer Website an.

RSS-Feed: Geben Sie die Adresse https://www.bsvh.org/share/bsvh-news.xml in den RSS-Reader ein.

Infotelefon: Rufen Sie an unter Tel. (040) 209 404 66, dann wird Ihnen der Newsletter vorgelesen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen weiterhin unter Tel. (040) 209 40 40 und E-Mail: info@bsvh.org zur Verfügung.

Passen Sie gut auf sich auf!

Ihr BSVH-Team

Ansprechpartner

Melanie Wölwer

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

(040) 209 404 29
m.woelwer@bsvh.org

Zurück