Nachricht

27. April: Informationen zur Corona-Krise

Liebe Mitglieder, liebe Ratsuchende,

heute informieren wir Sie über Fragen zu den Veränderungen im beruflichen Alltag durch Corona, haben einen wichtigen TV-Programmhinweis für Sie und nehmen Sie mit auf einen Audio-Ausflug in die Natur.

Corona verändert die Arbeitswelt – Tipps für den beruflichen Alltag des DVBS

Den Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf – DVBS – erreichen in diesen Tagen zahlreiche Anfragen von blinden und sehbehinderten Mitgliedern zu den veränderten Arbeitsbedingungen durch Corona. Diese betreffen unterschiedliche Themen. Deshalb hat der DVBS einige Tipps und Informationen auf seiner Website thematisch gegliedert und zusammengestellt. Die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass insbesondere auf politischer Ebene gerade viel in Bewegung ist und die Informationen regelmäßig geprüft, überarbeitet und ergänzt werden müssen. Daher bitten sie um Verständnis, wenn eine Information einmal nicht dem aktuellen Informationsstand entspricht.

Die gut gegliederten Informationen zu den Themen Arbeitsweg und Abholfahrten, Homeoffice, Tools für Telefon- und Videokonferenzen , Arbeitsassistenz oder Urlaub finden Sie unter:

https://www.dvbs-online.de/index.php/informationen-zu-corona

Menschen mit Seheinschränkung und Corona – Beitrag bei NDR DAS!

Wie kommen blinde und sehbehinderte Menschen mit der aktuellen Situation klar? Was bedeuten für Sie die bestehenden Verordnungen, z.B. die Abstandsregeln? Und welche psychischen Auswirkungen hat die Isolation für Betroffene? Darüber berichtet die Sendung DAS! Im NDR. Ein Team hat dafür unsere Teilhabeberaterin Christin Becker einen halben Tag begleitet und mit unserer Psychologin Christiane Rupp gesprochen.

Der Beitrag sollte eigentlich in der heutigen Sendung um 18:45 Uhr ausgestrahlt werden. Aufgrund von aktuellen Entwicklungen wurde dies kurzfristig auf den 8. Mai verschoben.

Ausflug in die Natur mit der Hör-Gartenzeitung

Im Botanischen Garten in Klein Flottbek finden regelmäßig Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen statt. Aufgrund von Corona fallen diese derzeit leider aus. Das ist besonders bedauerlich, wo die Natur bei diesem herrlichen Wetter blüht und duftet. Um die Pandemie-Zeit zu überbrücken und die Gartensaison nach Hause zu holen, möchten wir Sie auf die Hör-Gartenzeitung "Der duftende Garten" hinweisen.

Gerade ist die 19. Ausgabe erschienen, mit Pflegetipps, Postecke, literarischen und mit gartenfachlichen Beiträgen und einem Interview mit Ruth Zacharias. 2 Stunden Hörgenuss im Daisy Format. Auch als Download erhältlich für 5 Euro. Herausgeber ist die Fördergemeinschaft Botanischer Blindengarten Radeberg. Bestellen können Sie „Der duftende Garten“ beim Taubblindendienst in Radeberg Telefonnummer: 03528 43970.

Wir sind für Sie da – digital und analog

Uns ist es sehr wichtig, möglichst viele blinde und sehbehinderte Menschen in diesen Zeiten mit den nötigen Informationen zu versorgen. Bitte weisen Sie auch Nichtmitglieder darauf hin.

Sie erhalten unseren Krisen-Newsletter über unterschiedliche Wege:

Newsletter: Schreiben Sie eine Mail an n.antlitz@bsvh.org oder melden sich auf unserer Website an.

RSS-Feed: Geben Sie die Adresse https://www.bsvh.org/share/bsvh-news.xml in den RSS-Reader ein.

Infotelefon: Rufen Sie an unter Tel. (040) 209 404 66, dann wird Ihnen der Newsletter vorgelesen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen weiterhin unter Tel. (040) 209 40 40 und E-Mail: info@bsvh.org zur Verfügung.

Passen Sie gut auf sich auf!

Ihr BSVH-Team

Ansprechpartner

Melanie Wölwer

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

(040) 209 404 29
m.woelwer@bsvh.org

Zurück