Nachricht

1. Juni: Informationen zur Corona-Krise

Liebe Mitglieder, liebe Ratsuchende,

der heutige Corona-Newsletter nimmt Sie mit zum Joggen. Außerdem informieren wir Sie über zwei interessante Broschüren rund um das Thema Weiterbildung. Und natürlich lösen wir auch unser Freitags-Quiz auf.

Blind joggen ohne Begleitperson

Blinde Menschen, die gerne joggen gehen, tun dies normalerweise mit einem Begleitläufer. Doch ist es möglich, als Mensch mit Seheinschränkung alleine zu laufen? Wie erschließt man sich eine Joggingstrecke? Diesem Thema widmet sich der aktuelle Podcast-Beitrag des DBSV-Jugendclubs. Reiner erzählt dort, wie er sich seine persönliche Strecke – das Tempelhofer Feld in Berlin – mit einer App erschlossen hat. Er erklärt außerdem, welche weiteren Sicherheitsmaßnahmen er ergriffen hat. Letztlich nimmt er uns mit zu seinem persönlichen Lauferlebnis. Das ganze spannende Projekt finden Sie als Hörbeitrag unter:

https://dbsv-jugendmagazin.podspot.de/post/outdoor-navigation-blind-joggen-mit-myway-classic/

Neue DVBS-Broschüren: Leitfaden „Fragen kostet nix!“ und Anforderungsprofil für barrierefreie Weiterbildungen

Das Projekt iBoB – inklusive berufliche Bildung ohne Barrieren – des Deutschen Vereins der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS) ist im Februar 2020 zu Ende gegangen. Nach dem Projektende stehen neben der Weiterbildungsplattform (http://weiterbildung.dvbs-online.de), Mentoring, Beratung, diversen Online-Schulungsangeboten und zahlreichen Informationsmaterialien rund um das Thema Weiterbildung für sehbeeinträchtigte Erwerbstätige auch zwei neue Broschüren zur Verfügung.

Der Leitfaden „Fragen kostet nix!“ bietet sehbeeinträchtigten Weiterbildungsinteressierten und ihren Beratern und Beraterinnen Orientierung bei der Recherche passender Bildungsangebote und der Klärung individueller Gründe für eine Weiterbildung. Er unterstützt Berufstätige im Vorfeld einer Weiterbildung bei der Benennung und Durchsetzung ihrer spezifischen Bedarfe gegenüber Bildungsanbietern und erleichtert ihnen die Beurteilung der Nutzbarkeit eines Bildungsangebots.

Die Broschüre „Anforderungen an barrierefreie Weiterbildungen mit blinden und sehbehinderten Menschen“ wurde als erstes systematisches Instrument zur Beurteilung von barrierefreier Nutzung von Angeboten beruflicher Weiterbildung im DVBS-Projekt iBoB entwickelt. Sie vermittelt betrieblichen Bildungsverantwortlichen, zuständigen Vorgesetzten, Bildungsanbietern und -interessierten anhand von 20 Kriterien eine Handhabe für die Beurteilung der barrierefreien Gestaltung einer Weiterbildung von der Anmeldung über die Durchführung bis zur Abschlussprüfung.

Beide Broschüren sind digital über die Infothek der iBoB-Weiterbildungsplattform https://weiterbildung.dvbs-online.de/infothek und in Kürze auch gedruckt in der DVBS-Geschäftsstelle erhältlich. Bei Interesse melden Sie sich gerne direkt beim DVBS unter E-Mail ibob-beratung@dvbs-online.de oder Tel. (06421) 948 88-33.

Antworten unseres Newsletter-Quiz vom Freitag

Wir freuen uns wieder über zahlreiche Einsendungen zu unserem Freitags-Quiz und lösen hiermit auf:

  • Was ist der Hauptbestandteil von Ayran? Joghurt
  • Woher kommt das Zitat „Sie tranken heimlich Wein und predigten öffentlich Wasser“? Es stammt aus Heinrich Heines „Wintermärchen“
  • Was ist der Unterschied zwischen Fruchtsaft und Fruchtnektar? Fruchtsäfte bestehen zu 100% aus Früchten, Nektaren wird Wasser zugesetzt.

Lagen Sie mit allen Antworten richtig? Herzlichen Glückwunsch. Am Freitag wartet schon das nächste Quiz auf Sie!

 

Wir sind für Sie da – digital und analog

Uns ist es sehr wichtig, möglichst viele blinde und sehbehinderte Menschen in diesen Zeiten mit den nötigen Informationen zu versorgen. Bitte weisen Sie auch Nichtmitglieder darauf hin.

Sie erhalten unseren Krisen-Newsletter über unterschiedliche Wege:

Newsletter: Schreiben Sie eine Mail an n.antlitz@bsvh.org oder melden sich auf unserer Website an.

RSS-Feed: Geben Sie die Adresse https://www.bsvh.org/share/bsvh-news.xml in den RSS-Reader ein.

Infotelefon: Rufen Sie an unter Tel. (040) 209 404 66, dann wird Ihnen der Newsletter vorgelesen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen weiterhin unter Tel. (040) 209 40 40 und E-Mail: info@bsvh.org zur Verfügung.

Passen Sie gut auf sich auf!

Ihr BSVH-Team

Ansprechpartner

Melanie Wölwer

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

(040) 209 404 29
m.woelwer@bsvh.org

Zurück