Tischball (Showdown): Inklusiver Sport beim BSVH

Mitglieder des Showdownteams des BSVH  im LBC: (v.l.) Basili Hiristodulidis, Ivonne Wächter, Philip Naraschkewitz, Nils Hildebrandt.

Foto: © Privat

Tischball (Showdown) ist eine inklusive Sportart, bei der blinde, sehbehinderte und sehende Teilnehmer und Teilnehmerinnen gemeinsam spielen können.

Auf einer mit dem Tischtennis verwandten Platte stehen sich immer zwei Personen gegenüber und schlagen einen rasselnden Ball mit  Holz­schlägern ins gegnerische Tor. Gespielt wird mit einem Augenschutz, der gleichzeitig gleiche Bedingungen schafft. Alle Altersklassen kommen zusammen. Man kann sofort loslegen, ohne eine intensive Regelkunde zu betreiben. In Deutschland wird Tischball etwa seit 2010 landesweit gespielt, 2011 fand die erste Meisterschaft statt.

Seit Sommer 2015 wird im BSVH Tischball gespielt. Inzwischen stehen zwei Spieltische zur Verfügung. Die Spieler treffen sich immer montags ab 17:30 Uhr und freitags ab 17 Uhr im Louis-Braille-Center, Raum „Elbe“.

Bei Interesse freuen für uns immer auf den Besuch neuer Teilnehmer. Melden Sie sich möglichst vorher telefonisch oder per E-Mail an.

Seit 2016 spielt das Team des BSVH Hamburg in der 1. und 2. Bundesliga. Zur Unterstützung suchen wir noch dringend einen Trainer und Schiedsrichter.

Ansprechpartner

Humberto Caba

Ansprechpartner Tischball (Showdown)

(0170) 389 29 48
tischball-hamburg@gmx.de