Schachgruppe: Schach spielen mit Seheinschränkung

Nahaufnahme eines Schachbretts für blinde Spieler. Die scharzen Figuren sind durch einen kleinen Metallpunkt erkennbar. Die schwarzen Felder sind erhöht.

Haben Sie bisher gern Schach gespielt – wissen aber nicht, wie Sie das mit nachlassendem Sehen noch tun sollen? Oder möchten Sie sich einer neuen Herausforderung stellen und das Schachspiel mit unserer Hilfe neu lernen?

Die BSVH-Schachgruppe ist die Antwort. Gespielt wird bei uns an zwei Brettern, dem sogenannten Zweibrett­spiel. Es handelt sich um Steckbretter, ähnlich dem eines Reiseschachs, bei denen die schwarzen Felder erhöht sind. Ferner sind die schwarzen Figuren oben mit einem kleinen Nagel versehen. So haben die Mitspieler die Möglichkeit, die Stellung auf dem Brett zu ertasten. Das Schachbrett ist quadratisch mit 64 Feldern, und zwar acht Reihen von a - h und acht Spalten von eins bis acht. Die Züge, wie z. B. Bauer von a2 nach a4, werden entsprechend ihrer Feldbezeichnung angesagt und der Gegner muß diesen Zug auf seinem Brett mit ausführen. Die nationalen sind mit dem internationalen Schachregeln voll identisch.

Wir treffen uns jeden Donnerstag, ab 17:30 im Louis-Braille-Center, Holsteinischer Kamp 26. Wir freuen uns über jeden neuen Mitspieler! Sie sind herzlich willkommen!

Die BSVH-Schachgruppe ist Mitglied im Hamburger Betriebs­sportverband. Sie nimmt hier jährlich an der Mannschafts­meisterschaft teil. Diese findet immer im Winterhalbjahr von Oktober bis April statt. Wir haben hier die Möglichkeit, gegen Sehende anzutreten. Durch Eintritt in den Deutschen Blinden- und Sehbehinderten­schach­bund kann jeder Spieler an nationalen wie internationalen Schach­turnieren teilnehmen, wie z. B. die Deutsche Senioren­meister­schaft im Blindenschach. Daneben finden jährlich Freundschafts­kämpfe gegen Gruppen anderer Städte, wie z. B. Kiel oder Hannover, statt.

Die nächsten Termine der Schachgruppe

Ansprechpartner

Axel Eichstädt

Leiter Schachgruppe

(040) 364 156
info@bsvh.org