Blinden- und Sehbehindertenseelsorge heute

Ein Terminkalender, bei dem gerade mit einem roten Stift ein Datum markiert wird.

Foto: © AdobeStock

Wussten Sie schon, dass die Anfänge der kirchlichen Arbeit mit blinden und sehbehinderten Menschen von aktiven Blinden als christliche Selbsthilfeorganisation begann? Wussten Sie schon, dass wir heute, wenn nicht gerade Corona herrscht, ein bundesweites sehgeschädigtengerechtes Freizeitenangebot haben? Aber natürlich geht es bei uns auch um Seelsorge und biblische Themen. Dazu und vieles Interessante mehr erfahren Sie am 28. September.

Wir machen weiter mit den Dienstagsveranstaltungen, ganz corona-gerecht am Telefon.

Wie das funktioniert?

Genau wie bei der neuen Veranstaltungsreihe „Bei Anruf Kultur“.

Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Festnetznummer und den Zugangscode für die Einwahl.

Während des Vortrags werden sie auf stumm geschaltet und können so in aller Ruhe zuhören, ohne sich sorgen machen zu müssen, ob sie auf der heimischen Couch mit der Decke rascheln oder die Teetasse geräuschvoll abstellen. Zwischendurch werden die Teilnehmenden wieder zugeschaltet, um Fragen zu stellen.

Eine Teilnahme ist also nur bei vorheriger Anmeldung bei Frau Backofen möglich.

Ulrike Backofen

Koordinatorin Veranstaltungsreihe am Dienstag

(040) 209 404 14
u.backofen@bsvh.org

Zurück