Fachgruppe der Führhundhalter: Mobil sein mit Hund

Ein Mann mit Führhund geht die Straße entlang. In der rechten Hand hält er zusätzlich einen Langstock

Foto: © DBSV

Sie möchten wieder mobil sein und sich selbstständig in Hamburg bewegen? Vielleicht ist dann ein Führhund etwas für Sie. Die Lebensqualität kann durch das Tier enorm gesteigert werden, und es können neue Kontakte zu fremden Menschen entstehen. Wir informieren, beraten und unterstützen Sie gern bei Ihren Überlegungen, ob ein Führhund für Sie in Frage kommt. Wir helfen Ihnen auch bei der Beantragung einer Kosten­übernahme durch Ihre Krankenkasse.

Wenn Sie bereits einen Führhund besitzen, können wir Ihnen ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Gruppe bietet Hilfestellung bei allen Fragen, wie z. B. Haltung, Kosten, Umgang etc.

Der Blindenführhund vollbringt eine außerordentliche Leistung, zu der nur ein gesunder, wesensfester, lernfreudiger, gutmütiger und zugleich selbstbewusster Hund nach gründlicher Ausbildung und Einarbeitung mit dem blinden Menschen fähig ist. Selbst im modernen Großstadtverkehr bringt der gut ausgebildete Führhund sein Frauchen oder Herrchen sicher an jedes gewünschte Ziel. Blinde Menschen sind auf die Hilfe ihrer Führhunde angewiesen. Diese begleiten sie deshalb zum Beispiel auch in öffentliche Gebäude, zu kulturellen oder anderen Veranstaltungen, in die Kirche, ins Restaurant, auf Reisen, zum Arzt oder beim Einkaufen. Vielerorts ist sein Mitbringen in Lebensmittel­geschäften veterinärrechtlich ausdrücklich erlaubt oder zumindest geduldet. Auf Flugreisen dürfen blinde Menschen ihren Führhund sogar in die Passagierkabine mitnehmen. Trotz seiner vielen Aufgaben ist der Blindenführhund ohne Geschirr ein "Haustier" mit normalen Bedürfnissen wie toben, spielen, kuscheln, fressen und schlafen, wie ein Familienmitglied.

Die Fachgruppe Führhunde trifft sich zum Austausch, zu Vorträgen und Veranstaltungen rund um das Mensch-Hund-Team mehrmals im Jahr. Die Themen sind vielfältig und werden gemeinsam bestimmt. Eingeladen wird über die Vereinszeitschrift "Augenblick Mal". Bei Fragen steht Ihnen das Leitungsteam der Fachgruppe Führhunde jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!

Die nächsten Termine für Führhundhalter

Vielleicht interessieren Sie auch diese Termine

Ansprechpartner

Susanne Aatz

Leiterin Fachgruppe für Führhundhalter

(040) 468 973 63
s.aatz@bsvh.org

Heike Ackermann

Leiterin Fachgruppe für Führhundhalter

(040) 496 563
h.ackermann@bsvh.org