Theater der Inklusion

Pressemitteilung vom 25.04.2014

Workshop für blinde, sehbehinderte und sehende Laiendarsteller

Der Regisseur und Theaterpädagoge Jörn Waßmund veranstaltet gemeinsam mit dem Blinden und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (BSVH) einen Theaterworkshop für blinde, sehbehinderte und sehende Theaterinteressierte. Am Samstag, den 17. Mai und Sonntag, den 18. Mai 2014 heißt es für die Teilnehmer im Louis-Braille-Center am Holsteinischen Kamp 26 „Bühne frei“. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, der Workshop kostet 30 Euro pro Person.

Die Welt ist eine Bühne, sagt Shakespeare, die Phantasie ein Muskel, sagt Theaterregisseur Peter Brook. Spielen wir, was das Zeug hält, sagen wir! Spielerisch leicht führt dieser Workshop unter der Leitung von Theater-Regisseur Jörn Waßmund in die phantastischen Möglichkeiten des Theaterspielens ein. Theater nutzt mit der Sprache, die sich in den unterschiedlichsten Typen, Haltungen und Stimmungen zeigt, auch ohne das Sehen eine Vielfalt von Ausdrucksmitteln. Für Sehende wiederum zeigen sich im Ausdruck von Körper und der Gestaltung des Spielraumes weitere Darstellungsmöglichkeiten.

Dieser Workshop ist offen für jeden, der Lust auf die Theaterreise hat, ob Anfänger oder schon erfahrener Theaterhase, sehend oder nicht. Gerade der Ansatz gemeinsam mit sehenden und nichtsehenden Teilnehmern den Workshop zu gestalten, bietet viele spannende Erfahrungsräume für alle.

Samstag, 17. Mai, 10.00 – 18.00 Uhr

Sonntag, 18. Mai, 10.00 – 16.00 Uhr

Veranstaltungsort: Louis-Braille-Center, Holsteinischer Kamp 26, 22081 Hamburg.

Interessierte melden sich an unter Tel. 209 404 0 oder E-Mail m.bonken@bsvh.org.

Zurück

Kontakt

Melanie Wölwer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 040 209 404 - 29
Fax: 040 209 404 - 30
E-Mail: m.woelwer@bsvh.org