Neues Beratungsangebot in Eidelstedt

Pressemitteilung vom 23.09.2015

Für Menschen, die von einer deutlichen Sehverschlechterung betroffen sind, gibt es ab Oktober 2015 ein neues Beratungsangebot in Eidelstedt. Anlässlich des Starts von Blickpunkt Auge findet am Mittwoch, den 7. Oktober 2015 um 15.00 Uhr eine Eröffnungsfeier Bürgerhaus Eidelstedt statt. Dr. Torsten Sevecke, Leiter des Bezirksamts Eimsbüttel spricht ein Grußwort. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

30 Prozent der 75-85-jährigen Menschen in Deutschland leiden an einer altersbedingten Makula-Degeneration (AMD). Diese Erkrankung sowie Glaukom (Grüner Star) oder Netzhaut-Erkrankung durch Diabetes bedeuten häufig einen tiefen Einschnitt im Leben der Betroffenen. Die Augenpatienten haben dann viele Fragen zu Ihrer Augenerkrankung. Das Angebot „Blickpunkt Auge“ informiert und berät Betroffene und ihre Angehörigen unabhängig und kostenfrei zu allen mit der Augenerkrankung verbundenen Themen, zum Beispiel:

  • Grundlegende Fragen zu den häufigsten Augenerkrankungen
  • Sehhilfen und andere Hilfsmittel
  • Rechtliche und finanzielle Ansprüche
  • Tipps und Tricks zur Alltagsbewältigung und Schulung in lebenspraktischen Fähigkeiten

„Blickpunkt Auge“ berät nicht zu medizinischen Fragen oder Therapie-möglichkeiten! Ernst-Ullrich Staniullo wird die Beratung in Eidelstedt leiten. Er lebt selbst mit einer Seheinschränkung. Ihm muss ein Betroffener seine Situation nicht lange erklären. Man kann von seinem Wissen und seiner Erfahrungen aus erster Hand profitieren. Ernst-Ullrich Staniullo steht Ratsuchenden ab 9. Oktober an jedem 2. Freitag im Monat im Bürgerhaus Eidelstedt, Alte Elbgaustraße 12, 22523 Hamburg, von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr zur Seite. Die Beratung ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Am 7. Oktober 2015 findet um 15.00 Uhr die Eröffnungsfeier statt, zu der wir herzlich einladen.

Über Ernst-Ullrich Staniullo, Blickpunkt Auge-Berater in Eidelstedt

Ernst-Ullrich Staniullo wurde 1945 in Sachsen geboren. Er ist seit seiner Geburt an nahezu blind. Nach Abschluss an der Blinden- und Sehbehindertenschule in Hamburg 1964 arbeitete er zehn Jahre lang als blinde Schreibkraft in der Hamburger Steuerverwaltung und war anschließend als Sachbearbeiter im Bürgerservice der Auskunftstelle für allgemeine Lohnsteuerfragen tätig. Er beriet in dieser Funktion über 30 Jahre lang Hamburger Bürger bei Fragen zum Steuerrecht. Seit 2005 ist Ernst-Ullrich Staniullo im Ruhestand.

Ernst-Ullrich Staniullo trat 1963 in den Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. ein, seit 1996 ist er Bezirksgruppenleiter und damit im Vorstand des Vereins. Neben seiner ehrenamtlichen Tätigkeit, hat er viele Hobbies, wie Amateurfunk, Tandemfahren im Tandem-Club Weiße Speiche Hamburg e.V. und andere sportliche Aktivitäten. 2013 begann er seine Fortbildung zum Blickpunkt Auge-Berater. Ab sofort steht er als Blickpunkt Auge-Berater in Hamburg-Eidelstedt Betroffenen und Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite.

Zurück

Kontakt

Melanie Wölwer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 040 209 404 - 29
Fax: 040 209 404 - 30
E-Mail: m.woelwer@bsvh.org