Informationstag für Menschen mit Seheinschränkung am Welttag des Sehens

Pressemitteilung vom 25.09.2017

Der Welttag des Sehens am 12. Oktober der Weltgesundheitsorganisation (WHO) informiert weltweit über heilbare und vermeidbare Blindheit. Anlässlich dieses Aktionstags informieren die Universitätsaugenklinik Hamburg-Eppendorf (UKE) und der Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (BSVH) am Donnerstag, den 12. Oktober 2017 von 14 Uhr bis 17:30 Uhr im Hörsaal der Klinik für Augenheilkunde (Geb. W 40) mit einer gemeinsamen Veranstaltung über Augenerkrankungen, Therapiemöglichkeiten und Hilfsmittel. Schirmherrin der Veranstaltung ist Dr. Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Veranstaltung informiert mit einem interessanten Vortragsprogramm über medizinische Themen. Schwerpunktthema der Veranstaltung ist die Augenerkrankung Retinitis Pigmentosa (RP). Hierzu stellen unter anderem der Experte Prof. Dr. Eberhart Zrenner vom Universitätsklinikum Tübingen die neuesten Forschungsergebnisse vor. Begleitend zum Programm können sich die Besucher im Foyer über vergrößernde Sehhilfen, besseres Sehen mit der richtigen Beleuchtung und die Angebote verschiedener Selbsthilfeorganisationen informieren. Der BSVH gibt wichtige Hinweise zum Leben mit einer Seheinschränkung, beispielsweise beim Umgang mit Behörden und Krankenkassen.

Programm

14:00 Uhr Begrüßung

Prof. Dr. Martin Spitzer, Ärztlicher Direktor der Augenklinik des UKE
Heiko Kunert, Geschäftsführer des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg e.V.

14:15 Der grüne Star – Kein harmloser Vogel Gefahr der schleichenden Erblindung

Frau Prof. Dr. med. Maren Klemm

14:35 Uhr Wenn die Sicht trübe wird – aktuelle Informationen zur OP des grauen Stars

PD Dr. Andrea Hassenstein

14:55 Uhr Wenn die Netzhaut feucht wird – Therapiekonzepte zur altersbedingten Makuladegeneration

PD Dr. Christos Skevas

15:15 Uhr Zuviel Zucker im Blut bekommt dem Auge nicht gut – Informationen zu diabetischen Netzhautveränderungen

Dr. Robert Kromer

15:35 – 15:45 Uhr Pause

15:45 Uhr Wie funktioniert Sehen? Was ist Retinitis Pigmentosa?

Prof. Dr. Eberhart Zrenner

16:00 Uhr Therapiemöglichkeiten der Retinitis Pigmentosa – Stand der Forschung

Prof. Dr. Eberhart Zrenner

16:15 Uhr Aktuelle Ergebnisse bei Netzhautimplantaten

PD Dr. L. Wagenfeld / Tim Schade (epiretintale Implantate), Prof. Dr. F. Gekeler (subretinale Implantate)

16:30 Uhr Ergebnisse der Elektrostimulation

Dr. Andreas Schatz

16:45 Gesprächsrunde mit Patienten und Spezialisten für Retinitis Pigmentosa

Prof. Dr. M. Spitzer, Prof. Dr. Eberhart Zrenner, Patienten mit RP

Welttag des Sehens

Der Welttag des Sehens (World Sight Day) macht am zweiten Donnerstag im Oktober (2017: 12. Oktober) auf das weltweite Aktionsprogramm "VISION 2020 – das Recht auf Augenlicht" aufmerksam. Ziel dieser Kampagne ist es, die heilbare und vermeidbare Blindheit zu überwinden. Insgesamt gibt es derzeit rund 39 Millionen blinde Menschen weltweit. Der Initiator des Aktionstages ist die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Zurück

Kontakt

Melanie Wölwer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 040 209 404 - 29
Fax: 040 209 404 - 30
E-Mail: m.woelwer@bsvh.org