Wohnprojekt BliSS hat ein Grundstück und nimmt noch Mitglieder auf

07.09.2015 (Kommentare: 0)

Logo des Wohnprojekts BLISS
BLISS - gemeinsames Wohnen blinder, sehbehinderter und sehender Menschen

BliSS ist eine Hamburger Baugemeinschaft, in der sich blinde, sehende und sehbehinderte Menschen zusammengeschlossen haben. BliSS hat den Zuschlag für ein Baugrundstück in der Mitte Altona erhalten und es werden noch Mitglieder gesucht, die in dem inklusiven Wohnprojekt leben und das Wohnen von Anfang an mitgestalten wollen.

Durch ihr Engagement im Tandemclub Weiße Speiche, in dem blinde, sehende und sehbehinderte Menschen gemeinsam Radtouren und Wanderungen unternehmen, sind viele Mitglieder von BliSS schon lange gut befreundet. Daraus hat sich die Idee eines gemeinsamen Wohnprojektes entwickelt. BliSS wird als Mietergemeinschaft in einem Haus in der Mitte Altona zusammenleben. Das Wohnprojekt wird selbstbestimmtes Leben und Wohnen für alle Beteiligten ermöglichen. Das wird durch punktuelle Assistenz sowie durch Inklusion in einem generationsübergreifenden, freundschaftlich-nachbarschaftlich organisierten Umfeld verwirklicht.

Die BliSS-Mitglieder treffen sich derzeit einmal monatlich in den Räumen des BSVH und üben sich in inklusiver Projektarbeit. Dies stellt schon jetzt für alle Mitglieder eine Bereicherung und Steigerung ihrer Lebensqualität dar. BliSS kooperiert mit dem Altonaer Bau- und Sparverein, der zahlreiche Projekte mit Baugemeinschaften realisiert hat. Einer gut erschlossenen barrierefreien Infrastruktur wird bereits in der Planungsphase Rechnung getragen. Der größte Teil der Wohnungen ist sozial gefördert – somit bezahlbar.

Wir suchen aktive Mitglieder, die sich einbringen wollen, um die beschriebenen Gedanken vom gemeinsamen nachbarschaftlichen Wohnen Wirklichkeit werden zu lassen. Daher freut sich das Bauprojekt BliSS über Neuzugänge, insbesondere auch von blinden und sehbehinderten Menschen. Bei Interesse schauen Sie sich auf der Internetseite des Projektes um: www.wohnprojekt-bliss.de oder wenden Sie sich direkt an Maria Arps, unter der Telefonnummer: Tel.: 040 / 4205191.

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben