Theater mit AD - vielleicht ein Weihnachtsgeschenk?

17.12.2014 (Kommentare: 0)

Nochmal zur Erinnerung: Die Kulturbehörde Hamburg fördert auch 2014 Aufführungen mit Audiodeskription an Hamburger Theatern. Die beiden Theater, die sich beteiligen, sind das Altonaer Theater und das Deutsche SchauSpielHaus. Aufführungen finden noch im Dezember und im Januar statt. Vielleicht ja ein Geschenk zu Weihnachten?

Folgende Stücke werden mit einer Audiodeskription aufgeführt:

Im DeutschenSchauSpielHaus Hamburg „John Gabriel Borkman“ von Henrik Ibsen mit audiodeskriptiver Begleitung. Diese Live-Einsprache wird von der Schauspielerin Nina Petri übernommen.

Die nächsten Termine sind:
Samstag, der 20.12.2014, 20 Uhr
Sonntag, der 11.01.2015, nachmittags 15.30 Uhr

Das Altonaer Theater präsentiert das Stück „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ ebenfalls eine audiodeskriptive Vorstellung, an der sehende, blinde und sehbehinderte Menschen gleichermaßen teilnehmen können.

Der Aufführungstermin im Januar ist am Sonntag, den 4.01.2015, 19 Uhr.

Die Kosten der Aufbereitung eines Theaterstück für die Audiodeskription belaufen sich auf knapp 5.000 Euro, hinzu kommen die Kosten für die Live-Einsprache mit knapp 700 Euro pro Abend. Diese Kosten werden von der Kulturbehörde übernommen. Die Firma Sennheiser Streaming Technologies GmbH sponsert die Übertragungstechnik.

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben