Spiel, Satz, Sieg – Blindentennis in Hamburg

29.08.2018 (Kommentare: 0)

So könnte das Motto für die Blindentennisherren Hamburgs bei den Nationalen Meisterschaften heißen. Vom 15. bis 18. Juni 2018 fanden in Löhne die ersten Nationalen Meisterschaften im Blindentennis statt und Hamburg war ausgesprochen erfolgreich vertreten.

Blindentennis unterscheidet sich nicht sehr vom normalen Tennisspiel. Man benötigt lediglich einen besonderen Klingelball aus Schaumstoff. Gespielt wird auf einem Teil des Normalfeldes. Das Feld wird markiert und dann kann es auch schon losgehen.

Bei den Nationalen Meisterschaften waren auch Spieler des Blindentennisstandortes Hamburg mit dabei. Der Blindentennisstandort Hamburg entwickelt sich hervorragend, wie der Standortsprecher des jungen Blindensports, Ronald Hinz unterstrich. Nicht nur die Anzahl der Spieler steige, sondern auch die Leistungen und Erfolge bei den ersten nationalen Meisterschaften könnten sich sehen lassen. Das regelmäßige Training in der Wendenstrasse, zahle sich aus.

So sind die Hamburger Spieler Erdin Ciplak Nationaler Meister und Christian Marx Nationaler Vizemeister in der Klasse B 2 Herren geworden. In einem reinen Hamburger Finale besiegte Erdin Ciplak Christian Marx in zwei Sätzen und durfte sich über Sieg und Ranglistenpunkte freuen.

Haben Sie Interesse an diesem Sport?
Kontakt zum Blindentennis Hamburg: Ronald Hinz, Tel. (0177) 590 77 77

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben