Schach ohne Augenlicht

19.06.2009 (Kommentare: 0)

Blinde und sehbehinderte Menschen spielen am 27. Juni ihre Deutsche Meisterschaft im Schnellschach in Norderstedt. Schach-Großmeister Gustafsson stellt sich gleichzeitig 25 blinden und sehbehinderten Gegnern.

Die Hamburger Blindenschachgruppe ist Ausrichter der diesjährigen Deutschen Meisterschaft im Schnellschach für blinde und stark sehbehinderte Menschen. Anlass ist das 100jährige Bestehen des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg (BSVH). Das neunrundige Turnier findet am 27. Juni im Norderstedter Rathaus statt. "Den Spielort haben wir aus logistischen Gründen gewählt, da Unterkunft, Spielort und Verkehrsanbindung für die ca. 30 Spieler und ihre Begleiter optimal sind", erklärt der Organisator Volkmar Lücke (67), selbst stark sehbehinderter Norderstedter.

Am Vorabend findet ebenfalls im Norderstedter Rathaus eine Simultanveranstaltung mit dem Großmeister Jan Gustafsson statt, einem der zur Zeit weltbesten Schachspieler. Er wird gleichzeitig an 25 Brettern spielen. Unter seinen Gegnern wird das erfolgreiche Olympia-Team des Deutschen Blindenschachbundes sein.

Die Veranstalter hoffen auf ein reges Publikumsinteresse. Volkmar Lücke: "Es ist immer noch für einen großen Teil der Bevölkerung kaum vorstellbar, dass und wie blinde Mitmenschen Turnierschach auf hohem Niveau spielen können." Gespielt wird an zwei Brettern, dem sogenannten Zweibrettspiel. Es handelt sich, sofern zwei Blinde gegeneinander spielen, um zwei Steckbretter, ähnlich dem eines Reiseschachs, bei denen die schwarzen Felder erhöht sind.Ferner sind die schwarzen Figuren oben mit einem kleinen Nagel versehen. So hat der Spieler die Möglichkeit, die Stellung auf dem Brett zu ertasten. Die Züge, wie z. B. Bauer von a2 nach a4, werden entsprechend ihrer Feldbezeichnung angesagt und der Gegner muss diesen Zug auf seinem Brett mit ausführen. Spielt ein sehender Schachspieler gegen einen Blinden, so gelten ebenfalls die Zweibrettregeln, nur mit dem Unterschied, dass der Sehende die Züge auf einem normalen Schachbrett ausführt.

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück