Letzte Plätze frei für Fahrt nach Berlin am 7. November

02.11.2016 (Kommentare: 0)

Für die Fahrt zur Protestaktion am kommenden Montag, den 7. November in Berlin sind noch Plätze im Bus des BSVH frei. Wir organisieren eine gemeinsame Anreise für die Hamburgerinnen und Hamburger. Anlässlich der Anhörung zum Bundesteilhabegesetz veranstaltet der DBSV von 10:30-12:00 Uhr vor dem Reichstagsgebäude (Westseite/Platz der Republik) eine Protestkundgebung und es ist wichtig, eine starke Präsenz zu zeigen.

Es geht am 7. November um 6 Uhr früh los. Treffpunkt ist das Louis-Braille-Center. Der Bus setzt uns in der Nähe des Veranstaltungsortes ab. Von dort aus sind es ca. 250 Meter zu laufen. Nach der Aktion werden wir wieder abgeholt und es geht zurück nach Hamburg. Für Wasser und kleine Snacks für die Reise ist gesorgt.

Kosten entstehen nicht!

Wer sich an dem Tag freimachen kann, an den geht die dringende Bitte, mit nach Berlin zu kommen. Wir wollen gemeinsam mit Betroffenen aus Berlin und weiteren Bundesländern hier eine starke Präsenz zeigen. Im Bus sind noch ein paar Plätze frei und wir würden uns freuen, wenn sich der ein oder andere noch anmeldet und für die Aktion vielleicht noch weitere Mitstreiter gewinnen kann.

Wer mitfahren möchte, meldet sich bitte bei der Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BSVH, Melanie Wölwer, Tel. (040) 209 404-29 oder per Mail: m.woelwer@bsvh.org.

Blinde und sehbehinderte Menschen dürfen nicht zu den Verlierern des Teilhabegesetzes werden – diese Botschaft soll den Teilnehmern der Anhörung mit auf den Weg geben werden. Damit das gelingt, soll das Anliegen durch die Anreise möglichst vieler Menschen unterstützt werden.

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben