Onlineberatung: Eine neue Qualifizierungsmaßname der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte

07.04.2008 (Kommentare: 0)

Seit Mitte der 1990er Jahre hat sich durch die zunehmende Nutzung des Internets das Informations- und Kommunikationsverhalten der Menschen nachhaltig verändert. Diese Entwicklung wirkt sich auch auf die Beratungsstruktur im sozialen Sektor aus. So haben sich neben den klassischen Beratungsformen "Face-to-Face" und telefonische Beratung verschiedene Formen der Onlineberatung entwickelt. Dazu gehören die E-Mailberatung und die Einzel- Chatberatung.

Die jahrelange erfolgreiche Durchführung von beruflichen Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich der Mediendokumentation und Öffentlichkeitsarbeit bilden die Basis, moderne Kommunikationsformen auch für den Bereich Onlineberatung für blinde und sehbehinderte Menschen zu öffnen.

Die Weiterbildung ist als Rehabilitationsmaßnahme konzipiert und gliedert sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil.

Die Maßnahme ist für die Dauer von 18 Monaten konzipiert. Wohnortnah wird ein Praktikumsplatz in einer sozialen Einrichtung bereit gestellt, in der Onlineberatung durchgeführt wird.

Die theoretische Qualifizierung erfolgt parallel durch die Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte. Inhalte wie die Einführung in Besonderheiten der schriftlichen Beratung, Aspekte der Kommunikationspsychologie und die Schulung in grundlegender Beratungskompetenz bilden den Kern der Qualifizierung.

Die Maßnahme richtet sich bundesweit an blinde und sehbehinderte Menschen mit (möglichst) abgeschlossenem Studium im Bereich Soziale Arbeit, Pädagogik oder Psychologie. Beratungserfahrung ist wünschenswert, wird aber nicht vorausgesetzt.Beginn der Maßnahme wird in der ersten Hälfte 2009 sein. Bewerbungen um die Aufnahme in diesen Ausbildungsgang erbitten wir bis Oktober 2008.

Nähere Informationen erhalten Sie bei:

Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte
Franziska Peters (Ursula Hollerbach)
Adlerflychstraße 8
60318 Frankfurt
Telefon: 069 955124-0
E-Mail: AusbPR@sbs-frankfurt.de (oder hollerbach@sbs-frankfurt.de)

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück