Der BSVH wird einen neuen Geschäftsführer bekommen!

01.09.2011 (Kommentare: 0)

Auf die ausgeschriebene Stelle der Geschäftsführung im BSVH haben sich mehr als 50 Interessenten beworben. Aus einem breiten Spektrum von fachlicher Qualifikation, Berufserfahrung und Engagement im Sozialbereich hatte die Bewerbungsgruppe sieben sehr interessante BewerberInnen zu Vorstellungsgesprächen eingeladen.

Eine sehr überzeugende und auch sehr ehrliche Präsentation eines blinden Bewerbers beeindruckte die Bewerbergruppe ganz besonders. Heiko Kunert!

Es galt nun abzuwägen zwischen mehr Kontinuität oder mehr Veränderung, zwischen vorhandener fachlicher Qualifikation oder Erwerb von noch fehlendem Fachwissen sowie zwischen sehendem oder blindem Geschäftsführer.

Um die Chance zu nutzen, dass der BSVH einen kompetenten blinden Geschäftsführer haben könnte, suchte die Bewerbergruppe nach möglichen Lösungen, die sie dem Vorstand zur Entscheidung vorstellen konnte.

Am 08. 08. 2011 hat der Vorstand einstimmig der Berufung von Herrn Kunert zum designierten Geschäftsführer zum 01. 09. 2011 zugestimmt. Das Amt des Geschäftsführers wird Herr Kunert spätestens am 01. 01. 2013 antreten.

Was passiert bis dahin? Herr Kunert wird neben seiner Tätigkeit als PR-Referent sich für die neue Aufgabe fortbilden und in diese einarbeiten. Der jetzige Geschäftsführer, Herr Fischer konnte gewonnen werden, seine Tätigkeit über seinen Rentenbeginn hinaus für noch ein Jahr fortzusetzen, um Herrn Kunert in sämtliche Felder der Geschäftsführertätigkeit einzuarbeiten.

Der Vorstand ist davon überzeugt, dass dies die beste Lösung für den BSVH ist. Herr Kunert ist bereits seit vier Jahren im BSVH tätig, kennt also den Verein und mit einem blinden Geschäftsführer kann der BSVH eine überzeugende und authentische Außenwirkung erzielen. Diese Lösung steht auch für eine kontinuierliche Weiterentwicklung des BSVH, da niemand vorhersagen kann, ob sich mögliche neue Impulse einer Person von draußen positiv oder auch negativ auswirken werden. Und da Herr Kunert zahlreiche Fortbildungen außer Haus machen wird, wird es an neuen Impulsen nicht fehlen.

Wir danken Herrn Kunert für seine mutige Bewerbung und die Bereitschaft ein umfassendes Lernpensum auf sich nehmen zu wollen. Herrn Fischer danken wir für das Umstellen seiner Ruhestandsplanungen. Beiden wünschen wir eine zielorientierte erfolgreiche Zusammenarbeit zum Wohle des BSVH und seinen Mitgliedern und den vielen Angeboten und Aufgaben.

Damit es dann zum 01. 01. 2013 heißt: Der BSVH hat einen neuen Geschäftsführer!

(Hilding Kissler, 2. Vorsitzender des BSVH)

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben