Museumsführer für Blinde und Sehbehinderte

28.09.2012 (Kommentare: 0)

Schwerin bietet ersten Museumsführer für Blinde und Sehbehinderte

Einen Gemäldeführer für verschiedene Sinne gibt das Staatliche Museum Schwerin jetzt blinden und sehschwachen Besuchern an die Hand. Als erstes Museum in Deutschland bietet es ein sogenanntes Lesetasthörbuch an, das Werke aus der Sammlung vorstellbar macht. Museumsdirektor Dirk Blübaum stellte das Buch "Das Goldene Zeitalter" am Donnerstag in Berlin im Bundeskompetenzzentrum Barrierefreiheit vor. Der Band geht auf acht Gemälde aus der Sammlung holländischer und flämischer Malerei des 17. Jahrhunderts ein. Verstärkte Kontraste durch digitale Bearbeitung machen die Gemälde besser sichtbar, darauf liegende Tastreliefs lassen den Nutzer die Malerei der Alten Meister buchstäblich begreifen. Zu jedem der Motive hebt ein zweites Tastbild jeweils ein besonderes Detail hervor. Quelle: ART Magazin/dpa

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben