Louis-Braille-Center ab sofort rauchfrei

24.02.2014 (Kommentare: 0)

Verbotsschild: Rauchen untersagt
Verbotsschild: Rauchen untersagt

Rauchen ist im Louis-Braille-Center (LBC) nicht mehr gestattet. Dies hat der Vorstand des BSVH beschlossen und trifft damit Vorkehrungen für den Schutz der Nichtraucher, die sich im Gebäude aufhalten. Raucherbereiche sind die Balkone oder der Garten des LBC.

Für Einrichtungen des Bundes und im öffentlichen Verkehr gilt ein komplettes Rauchverbot. Auch das Hamburgische Passivraucherschutzgesetz beinhaltet weitreichende Regelungen zum Schutz vor Passivrauchen in öffentlichen Einrichtungen wie Sport- und Kultureinrichtungen, Gaststätten und Diskotheken, Einzelhandelsgeschäften,Einkaufszentren, Behörden, Krankenhäusern, Hochschulen oder Spielhallen. Und schließlich haben Arbeitgeber nach der Arbeitsstätten-Verordnung die Pflicht, Schutzmaßnahmen für nichtrauchende Beschäftigte zu treffen.

Vor diesem Hintergrund hat der Vorstand des BSVH in seiner Dezember-Sitzung beschlossen, dass das Rauchen im Louis-Braille-Center nicht mehr gestattet ist. Rauchen ist seit Januar 2014 nur noch auf den Balkonen, der Terrasse oder außerhalb des LBC erlaubt. Gruppenleitungen werden gebeten, die Teilnehmerinnen und Teilneh¬mer bei Veranstaltungen auf diese Änderung aufmerksam zu machen.

Fragen und Anmerkungen zum Thema nimmt der BSVH-Geschäftsführer Heiko Kunert entgegen, Tel. 209 404 16 oder h.kunert@bsvh.org.

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben