11. Deutscher Hörfilmpreis 2013

17.12.2012 (Kommentare: 0)

Zehn Nominierungen in zwei Kategorien stehen fest

Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e. V. (DBSV) hat heute die Nominierungen für die 11. Verleihung des Deutschen Hörfilmpreises im Jahr 2013 bekannt gegeben. Aufgrund der hohen Zahl der Einreichungen werden die Nominierungen erstmals in zwei Kategorien aufgeteilt:

Kategorie Kino

  • 9einhalbs Abschied (2010, Regie: Halina Dyrschka) eingereicht von HW Leasing
  • Dreiviertelmond (2011, Regie: Christian Zübert) eingereicht von Majestic Filmverleih
  • Janosch – Komm wir finden einen Schatz (2012, Regie: Irina Probost) eingereicht von MFA+ Filmdistribution
  • Türkisch für Anfänger (2012, Regie: Bora Dagtekin) eingereicht von Highlight Communications / Constantin Film
  • Ziemlich beste Freunde (2011, Regie: Olivier Nakache und Eric Toledano) eingereicht von Senator Home Entertainment

Kategorie TV

  • Bloch - Der Fremde (2012, Regie: Elmar Fischer) eingereicht vom Südwestrundfunk
  • Der letzte schöne Tag (2012, Regie: Johannes Fabrick) eingereicht vom Westdeutschen Rundfunk
  • Eine Frau verschwindet (2012, Regie: Matti Geschonnek) eingereicht vom ZDF
  • Meine Schwester (2011, Regie: Sascha Bigler) eingereicht von Degeto Film
  • Tatort – Dinge, die noch zu tun sind (2012, Regie: Claudia Garde) eingereicht vom Rundfunk Berlin Brandenburg

Die festliche Preisverleihung findet am Dienstag, dem 09. April 2013, in Berlin im historischen Atrium der Deutschen Bank Unter den Linden statt. Schirmherrin ist bereits zum fünften Mal die Schauspielerin Christine Neubauer. Mehr Infos unter http://www.deutscher-hoerfilmpreis.de/

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben