Hilfsmittelberatung des BSVH ab sofort auch mobil

19.10.2016 (Kommentare: 0)

Die Hilfsmittel-Ausstellung im LBC bietet umfassende Möglichkeiten, sich über Hilfsmittel zu informieren. Die Hilfsmittelberaterinnen Melanie Bause und Birgit Dütsch beraten neutral und herstellerunabhängig bei der Auswahl des geeigneten Hilfsmittels. Manchmal ist ein Besuch im LBC jedoch nicht möglich, wenn man nicht mobil genug ist, hierher zu kommen oder man hat Probleme mit einem Hilfsmittel zuhause, und kann es nicht transportieren. Ab sofort verstärkt der BSVH deshalb sein Team mit einem neuen Mitarbeiter.

Stefan Tolzin kommt zu Ratsuchenden nach Hause, und informiert sie dort über blinden- und sehbehindertengerechte Hilfsmittel, wie Großtastentelefone, Bildschirmlesegeräte, sprechende Uhren usw. Darüber hinaus kann er auch für eine Einweisung in die Bedienung von Hilfsmitteln oder das Einstellen der sogenannten Hörfilm-Spur beim Fernsehgerät angefragt werden. Herr Tolzien kommt außerdem zu betroffenen nach Hause und hilft ihnen beim Markieren von Telefonen, Waschmaschinen, Herden usw. mit tastbaren Markierungspunkten. Kleine Reparaturen kann er ebenfalls durchführen. Dank der Unterstützung der Edith-Will-Stiftung können wir das Angebot zunächst kostenlos anbieten.

Wenn Sie Interesse an dem Hausbesuch des mobilen Hilfsmittelberaters haben, wenden Sie sich bitte für die Terminvereinbarung an Birgit Dütsch, Tel. (040) 209 404-17 oder Melanie Bause Tel. (040) 209 404-11.

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben