Hilfsmittel-Ausstellung 2009: Computer für sehbehinderte und blinde Menschen

09.06.2009 (Kommentare: 0)

Am 11. und 12. Juni findet im Hamburger Louis-Braille-Center, Holsteinischer Kamp 26 (U2 Hamburger Straße), die Hilfsmittel-Ausstellung 2009 statt. Erstmals können Sehbehinderte und Blinde in Hamburg das Tag-It-Guide-System testen und sich so dank akustischer Ansagen selbstständig auf der Messe orientieren. Produkt-Neuheiten sind ein Handy, das Texte scannt, und der sprechende Mac. Donnerstag können Betroffene, Angehörige und alle Interessierten zwischen 14 und 20 Uhr und Freitag zwischen 9 und 16 Uhr kostenlos die Messe besuchen.

"Der Hilfsmittel-Markt erscheint häufig unübersichtlich", weiß Heiko Kunert vom Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg (BSVH). "Auf der Hilfsmittel-Ausstellung können Besucher die Produkte von über 20 Anbietern vergleichen. Das ist eine enorme Entscheidungshilfe." Kunert nennt die Themen der Hilfsmittel-Ausstellung: "PC-Ausstattungen, vergrößernde Kamera-Systeme, DAISY-Player zum Hören von Büchern und Zeitschriften und elektronische Diktiergeräte."

BSVH und die Marburger Firma dräger & Lienert statten die Ausstellungsräume mit RFID-Tags - sprich: funk-Etiketten - aus. Die RFID-Tags werden an den Schildern befestigt. Ein fühlbarer Punkt erleichtert den Besuchern das Auffinden der Tags. Ein besonderes Diktiergerät, der Milestone, wird an die Chips gehalten und sagt dann den Raum-Namen und die Aussteller an. Hansjörg Lienert ist der Erfinder von Tag It: "Mit dem Tag It Guide Testfeld bei der MiniC**** wollen wir ein praktisches Anwendungsbeispiel für Navigation persönlich erlebbar machen. Öffentliche Gebäude, Museen, Einkaufszentren, Behörden, Krankenhäuser können heute schon mit relativ geringem Aufwand für blinde Menschen und auch für andere Zielgruppen erschlossen werden."

Laden Sie sich die Tag it Guide Daten für Ihren MileStone 312 oder 311 herunter. Packen Sie sie aus und kopieren Sie sie auf Ihren MileStone auf den internen Speicher in das Verzeichnis SpeakOut. Es handelt sich um eine Reihe von mp3-Dateien. Die Dateinamen stellen die Identifikationsnummer der verwendeten RFID-Tags dar.

Texte für den Milestone 311

Texte für den Milestone 312

Um den MileStone für die Ansage der Tag It Guide Daten zu verwenden, schalten Sie Ihn in den Modus SpeakOut. Halten Sie den MileStone mit dem Reader an einen RFID-Tag und bewegen Sie ihn leicht. Drücken Sie die Play-Taste. Nach einer kurzen Verzögerung sagt Ihnen der MileStone den Raum an.

VERTICAL-Technologie Präsentiert ein neues MacBook Pro - ausgestattet mit einem Screenreader, einer Braillezeile und einer deutschen Sprachausgabe. Alle gebräuchlichen Büroanwendungen können damit jetzt allein am Apple-Rechner per Tastatur bedient werden: Texte verfassen, Adressen verwalten, eMails lesen und schreiben, mit Tabellen arbeiten oder auf Web-Seiten mit dem Safari-Browser interagieren. Ein weiteres Highlight ist dem Veranstalter zufolge Textscout. Das ist eine Scannsoftware der firma Elumo für das Handy, die es Betroffenen ermöglicht, immer und überall unbekannte Dokumente, Preisschilder, Speisekarten zu lesen.

Stand-Verteilung

Erdgeschoß - Hilfsmittelraum 2

  • 1 AASB
  • 2 Dias GmbH

Erdgeschoß - Ehemalige "Feuerinsel"

  • 3 Steller Technology
  • 4 F.H. Papenmeier GmbH & Co. KG
  • 5 hedo Reha-Technik GmbH

Erdgeschoß - Hilfsmittelraum 1

  • 6 Baum Retec AG
  • 7 Reinecker REHATECH
  • 8 Ludwig Becker GmbH

1. OG - Raum 1

  • 9 SynPhon

1. OG - Flur

  • 10 elumo GmbH

1. OG - Raum 2

  • 11 IPD

1. OG - IRIS

  • 12 IRIS

2. OG - Raum Alster

  • 13 REHAN
  • 14 Handy Tech
  • 15 DRÄGER & LIENERT

2. OG - Raum Elbe

  • 16 VERTICAL-Technologie
  • 17 Tieman GmbH
  • 18 B&M Ingenieurbüro

2. OG - Büro

  • 19 Gaudio-Braille

3. OG - Raum Bille

  • 20 fluSoft

3. OG - Raum Eilbeck

  • 21 Deininger GmbH

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück