Woche des Sehens: Durchblick für AMD-Patienten

30.09.2009 (Kommentare: 0)

Der Infotag zu vergrößernden Sehhilfen am 10. Oktober in Hamburg bietet eine Ausstellung und Vorträge für Augen-Patienten.

Patienten mit Augen-Erkrankungen können sich am Samstag, 10.10.2009, beim Infotag "Durchblick" umfassend informieren. Optiker, Hilfsmittel-Hersteller und Selbsthilfe-Gruppen stellen die neuesten Produkte und Dienstleistungen rund um vergrößernde Sehhilfen vor. Vorträge bieten Anregungen. Experten beantworten die Fragen der Patienten. "Durchblick" findet zwischen 10 und 17 Uhr im Louis-Braille-Center, Holsteinischer Kamp 26 (Nähe U3 Hamburger Straße) statt.

"Insbesondere für Patienten der Altersabhängigen Makula-Degeneration (AMD) ist Durchblick ein Pflicht-Termin", sagt Heiko Kunert vom Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg (BSVH). AMD ist die häufigste Ursache für eine schwere Sehbehinderung bei Menschen über 50 Jahren. Ca. 2 Millionen Menschen in Deutschland leiden an der AMD. Kunert: "Infos zur Erkrankung und zu Behandlungsmethoden bekommen Betroffene und Angehörige um 11 Uhr von Augenarzt Dr. Bunse. Der AMD-Spezialist steht ausführlich und verständlich Rede und Antwort."

Aussteller:

  • Ross Gesundes Licht
  • Optiker Bode
  • Schröder Optik GmbH&CO KG
  • The Daylight Company Ltd. (Vertrieb in Deutschland Reinecker GmbH)
  • Pro-Retina
  • Selbsthilfe-Organisation Glaukom

Vorträge:

  • 11 Uhr: Augenarzt Dr. Bunse; AMD - Erkrankung und Behandlung
  • 12:30 Uhr: Sozialberaterin Frau Becker (Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg); Leben mit nachlassendem Sehen - So hilft der BSVH
  • 14 Uhr: Herr Ross (Ross Gesundes Licht); Licht schafft Durchblick - Thema Beleuchtung

Workshop:

  • 12:30 und 13:30 Uhr: Frau Sossidi-Petersen (Orthoptistin); Entspannt sehen - übungen fürs Auge

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück