Das Louis Braille Festival kommt nach Leipzig

09.01.2018 (Kommentare: 0)

Oben rechts Löwe im Führhundgeschirr mit Arm und Bein der geführten Person im Anschnitt. Darunter ein Paar auf einer Decke. Die Frau sitzt links und liest ein Punktschriftbuch. Rechts von ihr liegt der Mann ausgestreckt
Das Louis Braille Festival: 2019 in Leipzig. Quelle: Robert Deutsch

Nach den Festivals in Hannover, Berlin und Marburg ist nun die größte Stadt Sachsens an der Reihe. Die Deutsche Zentralbücherei für Blinde (DZB) wird 2019 ihren 125. Geburtstag feiern und lädt aus diesem Anlass gemeinsam mit dem DBSV vom 5. bis 7. Juli 2019 zu einem einzigartigen Fest der Begegnung zwischen blinden, sehbehinderten und sehenden Menschen. Menschen mit und ohne Seheinschränkung gestalten gemeinsam mit Leipziger Institutionen das Programm für ein Festival, das den Gedanken der Inklusion feiert. Ob Konzerte, Theater, Punktschrift-Lesungen, Hörfilm-Kino oder Markt der Begegnungen: Das Louis Braille Festival wird wieder ein vielfältiges Programm bieten – zum Mitmachen und gemeinsamen Erleben mit Familienangehörigen und Freunden, Leipzigern, nationalen und internationalen Gästen. Aktuelle Infos zum Louis Braille Festival 2019: www.dbsv-festival.de Anmeldung und Hotelreservierungen ab Frühjahr 2018. Claudia Schaffer (DBSV) und Sandra Plessing (DZB) freuen sich auf Ihre Ideen und Anregungen (bitte per E-Mail an info@dbsv-festival.de).

Ort des Geschehens

Leipzig boomt – die größte Stadt im Freistaat Sachsen ist auch eine der am schnellsten wachsenden Großstädte Deutschlands. An der Schnittstelle wichtiger Handelswege entwickelte sich Leipzig schon früh zu einer Wirtschaftsmetropole. Die musikalische Tradition ist beeindruckend – hier wirkten Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Clara und Robert Schumann. Auch heute kommen Musikinteressierte auf ihre Kosten, wie auch die Liebhaber von Theater, Kabarett, Architektur und Kunst. Wer zum Festival anreist, sollte ein paar Tage dranhängen, um Leipzig zu entdecken!

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben