Bundesteilhabegesetz: Aufruf zur Aktion am 7. November 2016 in Berlin

20.10.2016 (Kommentare: 0)

Am 7. November 2016 findet die Anhörung zum Bundesteilhabegesetz statt. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. DBSV wird aus diesem Anlass in der Zeit von 10:30-12:00 Uhr vor dem Reichstagsgebäude (Westseite/Platz der Republik) Präsenz zeigen.

Blinde und sehbehinderte Menschen dürfen nicht zu den Verlierern des Teilhabegesetzes werden – diese Botschaft soll den Teilnehmern der Anhörung mit auf den Weg geben werden. Damit das gelingt, soll das Anliegen durch die Anreise möglichst vieler Menschen unterstützt werden.

Die Geschäftsstelle des BSVH plant eine gemeinsame Anreise für die teilnehmenden Aktivisten aus Hamburg - wahrscheinlich mit einem Bus. Wer kann sich an dem Tag freischaufeln und mit nach Berlin kommen? Es wäre ein gutes Zeichen, dort mit einem starken Verbund aus Hamburg Präsenz zu zeigen.

Wer mitfahren möchte, meldet sich bitte bis zum kommenden Mittwoch, den 26. Oktober bei der Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des BSVH, Melanie Wölwer, Tel. (040) 209 404-29 oder per Mail: m.woelwer@bsvh.org.

Zwei Hinweise zur Optik der Aktion: Der DBSV möchte an die erfolgreiche Bade-Aktion erinnern – wer also Bade-Utensilien wie Schwimmringe, Badekappen, Rettungswesten etc. mitbringen kann, soll das gerne tun. Die Farben Gelb und Schwarz sollen präsent sein – so wird die größtmögliche Erkennbarkeit gewährleistet. Vor Ort wird der DBSV gelbe Basecaps mit schwarzen Punkten verteilen. Wichtige Informationen für Teilnehmer an der Aktion unter: http://tinyurl.com/November07

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben