BSVH veranstaltet Infonachmittag für AMD-Patienten in Niendorf

10.10.2013 (Kommentare: 0)

Diagnose Makula-Degeneration: Was nun?

Am Mittwoch, den 30. Oktober findet um 15 Uhr ein Informationsnachmittag für Menschen statt, die an Makula-Degeneration oder anderen Augenerkrankungen leiden. Neben einem interessanten Expertenvortrag zeigt der BSVH den Betroffenen Wege in einen eigenständigen Alltag auf. Veranstaltungsort ist die Senioren-Residenz Kursana, Ernst-Mittelbach-Ring 47. Interessierte erreichen die Veranstaltung mit der U-Bahn-Linie U2 (Haltestelle: Niendorf Nord).

Patienten mit Augen-Erkrankungen, wie Makula-Degeneration, Glaukom und Retinitis Pigmentosa können sich bei der Infoveranstaltung des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg e.V. im der Senioren-Residenz Kursana in Niendorf umfassend informieren. Dr. Clemens Flamm aus der Praxis am Tibarg ist Landesvorsitzender Hamburg des Berufsverbandes der Augenärzte e.V.. Er klärt in seinem Vortrag „Makula-Erkrankungen - Ursachen, Verläufe, Behandlungen“ umfangreich über das Krankheitsbild und die Folgen der Erkrankung auf. Darüber hinaus zeigt Christin Becker vom BSVH in ihrem Vortrag „Leben mit nachlassendem Sehen – so hilft der BSVH“ den Betroffenen Möglichkeiten, um ein eigenständiges Leben zu führen. Außerdem stellt sie den Anwesenden eine Auswahl an praktischen Produkten für den Alltag vor, zum Beispiel sprechende Telefone oder Uhren, Daisy-Player zum Abspielen von Hörbüchern, Kochbücher in Brailleschrift oder Kartenspiele in Großdruck. Die Experten stehen den Betroffenen während der Veranstaltung für Fragen zur Verfügung.

Die Bezirksgruppe West des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg e.V. (BSVH) veranstaltet diesen Informationstag für Betroffene in Niendorf und Umgebung. Hier können sie sich direkt vor Ort informieren. Nähere Infos erhalten Interessierte vom BSVH-Bezirksgruppenleiter Ulli Staniullo unter Tel. 831 64 01. Internet: www.bsvh.org, www.facebook.com/BSVH.eV, twitter.com/BSVH.

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben