BSVH präsentiert die Blinden Passagiere

03.03.2014 (Kommentare: 0)

„Gestrandet in Bombay! – Die See-Revue an Bord der 50er“ im Hamburg-Haus Eimsbüttel

Szenenbild aus "Gestrandet in Bombay"
Szenenbild aus "Gestrandet in Bombay"

Der Blinden und Sehbehindertenverein Hamburg e.V. (BSVH) präsentiert die Blinden Passagiere – ein Ensemble aus blinden, sehbehinderten und sehenden Schauspielern und Musikern – mit ihrem aktuellen Stück „Gestrandet in Bombay!“. Am Freitag, den 4. April, veranstalten die Künstler ab 17.30 Uhr einen vielfältigen 50er Jahre Abend im Hamburg-Haus Eimsbüttel (Doormannsweg 12, 20259 Hamburg). Karten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.

Auf dem inklusiven Erlebnisabend im Stil der 50er Jahre werden die Gäste ab 17.30 Uhr mit kulinarischen Highlights der 50er Jahre verwöhnt, die stilgerecht zwischen Nierentisch, Röhrenradio und Petticoats eingenommen werden können. Außerdem haben die Besucher die Gelegenheit, sich über die Arbeit des Blinden- und Sehbehindertenvereins zu informieren und selbst ihren Namen oder einen Gruß in Brailleschrift zu schreiben. Um 19 Uhr entführen die Blinden Passagiere ihre Zuschauer mit „Gestrandet in Bombay!“ in eine indische Hafenkaschemme der 50er. Und ab 22 Uhr können die Gäste in der nahegelegenen Bar „Karussell“ zu „Zwei kleine Italiener“ und dem „Bossa Nova“ die Petticoats fliegen lassen... Die Tickets kosten ab 10 Euro (plus Gebühren) und sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und über www.eventim.de erhältlich.

Gestrandet in Bombay – die Geschichte

Bombay 1959: Eine Crew hat sich, Schiff und Passagiere an einen windigen Amerikaner verpokert. Ihnen droht, anstelle von Schiffsplanken, bis an ihr Lebensende Gläser in einer alten indischen Hafenkneipe zu schrubben. Doch dann haben sie eine grandiose Idee…“Gestrandet in Bombay!“ verwebt eine turbulente Geschichte mit einem musikalischen Feuerwerk der 50er Jahre, befeuert von der mitreißenden Live-Combo Row-Boys.

Alle Informationen zur Aufführung unter www.blindepassagiere.org.

Über die Blinden Passagiere

Hinter „Blinde Passagiere“ steht ein Ensemble aus schauspielerfahrenen blinden oder sehbehinderten Darstellern und professionellen sehenden Schauspielern und Musikern. Seit Anfang 2008 erobern die Künstler unter Leitung des Regisseurs Jörn Waßmund gemeinsam die Theaterbühne. Mit „Blindfische und Sehfische“ entstand das erste Stück frei nach Shakespeares „Sommernachtstraum“ an der damaligen Kultur Bühne Bugenhagen in Hamburg. Mittlerweile als freie Theatergruppe geht mit “Gestrandet in Bombay!” die dritte Produktion an den Start. Das zweite Stück “Blinde Passagiere” wurde 2012 zum Namensgeber des Ensembles.

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben