BSVH-Geschäftsführer Heiko Kunert ist neues Vorstandsmitglied der LAG

13.06.2017 (Kommentare: 0)

Bei der Mitgliederversammlung der Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen am gestrigen Montag wählten die Stimmberechtigten den Geschäftsführer des Blinden- und Sehbehindertenvereins Hamburg (BSVH) in den Vorstand. Kunert erhielt 16 von 20 Stimmen und dankte nach der Sitzung für das ihm entgegengebrachte Vertrauen: „Ich freue mich sehr, dass ich mich nun in die Arbeit der LAG einbringen kann“, so Kunert. „Als Vorstandsmitglied möchte ich dazu beitragen, dass die Forderungen der Menschen mit Behinderung noch sichtbarer werden - nicht nur in der Politik, in der die LAG sehr gut vertreten ist, sondern auch in der Gesellschaft und in den Medien“.

Die Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen vertritt als Dachorganisation die Interessen aller Hamburgerinnen und Hamburger mit Behinderung und ist dazu auf politischer Ebene Ansprechpartner für Senat und Bürgerschaft der Hansestadt. Die Mitglieder des Vorstands und LAG-Geschäftsführer Johannes Köhn bringen ihre Expertise in verschiedenen Arbeitskreisen, wie dem Beratenden Ausschuss des Integrationsamts oder dem Fahrgastbeirat des HVV, ein. LAG und BSVH arbeiten bereits lange engagiert zusammen, z.B. bei der Verbesserung der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum oder aktuell bei der Erstellung eines gemeinsamen Forderungskatalogs für die Novellierung des Hamburgischen Gesetzes zur Gleichstellung behinderter Menschen.

Die weiteren Vorstandsmitglieder der LAG sind Peter Broll (Sozialverband VdK, Landesverband Hamburg e.V.), Jurand Daszkowski (Landesverband Psychiatrie Erfahrener e.V. Hamburg), Andrea Holz (Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Hamburg e.V.), Ralph Raule (Gehörlosenverband Hamburg e.V.), Kerrin Stumpf (Leben mit Behinderung Hamburg Elternverein e.V.), Petra Voetmann (Autonom Leben e.V.).

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben