Weltkongress Braille21: "Innovationen in Braille im 21. Jahrhundert"

26.09.2011 (Kommentare: 0)

Der von der Deutschen Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB) organisierte Weltkongress Braille21 - "Innovationen in Braille im 21. Jahrhundert" startet am Dienstag, den 27. September 2011, mit dem öffentlichen Braille-Tag in Deutschland. Vom 28. bis zum 30. September werden am Zentralcampus der Universität Leipzig mehr als 400 Teilnehmer aus 49 Ländern am ausgebuchten Weltkongress Braille21 teilnehmen und über die Zukunft der Blindenschrift diskutieren. Die Schirmherrin von Braille21 ist die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Braille-Tag in Deutschland am 27. September 2011

Am 27. September lädt die DZB Leipzig von 10 bis 17 Uhr ganz herzlich zum Braille-Tag in Deutschland im Zentralcampus der Universität Leipzig ein. So werden beim Markt der Möglichkeiten an 21 Ständen individuelle und innovative Ideen rund um die Brailleschrift präsentiert. Außerdem können die Besucher zahlreiche neue Produkte rund um die Punktschrift, im Rahmen der mit 32 Ausstellern ausgebuchten Hilfsmittelausstellung, kennen lernen.

Weitere Highlights sind die Präsentation zu Braille-Anwendungen für das iPhone oder iPad, die Aktion "Mein Lieblingstext in Braille" oder die Abschlussveranstaltung "Braille goes Germany", die spannende Fakten und Gespräche zur Brailleschrift in Ausbildung, Beruf und Freizeit vermittelt. Auf dem Innenhof am Zentralcampus können die Gäste das rasante und beliebte Blindentischtennisspiel "Showdown" ausprobieren. Der Erlebnisgang der Christoffel-Blindenmission, der Blindheit für sehende Menschen erfahrbar macht, komplettiert auf dem Augustusplatz das Programm des Braille-Tages in Deutschland.

Das vollständige Programm steht unter www.braille21.net/de/programm/braille-tag-deutschland bereit.

Braille21 - Weltkongress vom 28. bis zum 30. September 2011

Die Weltblindenunion fordert, dass mehr Informationen in Brailleschrift verfügbar werden, die Büchernot endlich beseitigt wird und Zugang zu Bildung für jeden Menschen bezahlbar ist. Aus diesem Grund kommen von Mittwoch bis Freitag zahlreiche Experten und engagierte Freunde und Förderer des Louis Braille-Alphabets aus der ganzen Welt hier in Leipzig zusammen, um sich über Innovationen, Entwicklungen, aber auch Anforderungen auszutauschen, die Menschen mit Sehverlust eine Zukunft geben.

Am ausgebuchten Weltkongress Braille21 - "Innovationen in Braille im 21. Jahrhundert" werden vom 28. bis zum 30. September mehr als 400 Teilnehmer aus 49 Ländern teilnehmen. Die Schirmherrin von Braille21 ist die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Das Kongressprogramm wird durch eine Keynote von Dr. Judith Dixon eröffnet. Die Amerikanerin arbeitet als Referentin für Kundenbeziehungen beim "National Library Service National Library Service for the Blind and Physically Handicapped" in Washington D.C./USA. In ihrem Eröffnungsbeitrag wird Sie über die Chancen und Herausforderungen einer Globalen Bibliothek für Braille-Leser sprechen. In diesem Kontext wird auch die Vision, dass jedes Buch zu jeder Zeit in Brailleschrift verfügbar ist, eine essentielle Rolle spielen. Im Anschluss daran werden an drei Konferenztagen in über 70 Vorträgen und Workshops die wichtigen Themen rund um die Blindenschrift im 21. Jahrhundert diskutiert. Dabei ist das Kongressprogramm in sechs Themenfelder untergliedert:

  1. Bildung und Lesekompetenz
  2. Berufsausbildung und lebenslanges Lernen
  3. Forschung und Entwicklung
  4. Verbesserter Zugang zu Informationen
  5. Braille als Bestandteil des Universellen Designs
  6. Die Rolle von Braille für ein unabhängiges Leben

Detaillierte Informationen zum Programm finden Sie unter folgender URL: http://www.braille21.net/de/programm.

(Quelle: DZB-Pressemitteilung vom 26.09.2011)

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben