Blindenfußball-WM erstmals mit deutscher Beteiligung

19.11.2014 (Kommentare: 0)

Erstmals findet die Weltmeisterschaft im Blindenfußball mit Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft statt. Zwölf Teams kämpfen in Tokio bis zum 24. November um den Weltmeistertitel: Argentinien, Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Japan, Kolumbien, Marokko, Paraguay, Spanien, Südkorea und die Türkei. Auch ein Spieler aus Hamburg ist mit von der Partie.

Mit Unterstützung von DBSV und BVN (Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen) werden sämtliche WM-Spiele live übertragen - im Internet unter www.blindenfussball.net und per Telefon unter 0 62 21 / 4 29 44 64. Auf www.blindenfussball.net sind auch der Spielplan, alle Ergebnisse und ausführliche Berichte zu finden.

Im deutschen Team, das von Ulrich Pfisterer trainiert wird, spielen Hasan Altunbas, Serdal Celebi aus Hamburg, Alexander Fangmann, Milan Jurkovic, Kofi Osei, Alican Pektas, Mulgheta Russom, Sebastian Schäfer, Sebastian Schleich und Lukas Smirek. Kapitän Alexander Fangmann ist bereits seit 2006 aktiv, als der Blindenfußball mit Hilfe des DBSV nach Deutschland kam.

 

Quelle: DBSV-direkt

Unsere Nachrichten als RSS-Feed

Zurück

Einen Kommentar schreiben